Risikozuschlag private Krankenversicherung besser als Risikoausschluss

Wer eine private Krankenversicheurng abschließen will bekommt oft auch einen Risikozuschlag auf den Beitrag wegen vorhandener Krankheiten aber dies ist besser als ein Risikoausschluss, wenn der Zusatzbeitrag nicht zu hoch ist.

Anzeige / Inserat

Wer eine private Krankenversicherung beantragt muss die Gesundheitsfragen richtig ausfüllen und lieber einmal mehr beim Hausarzt nachfragen um der Gefahr zu entgehen dass die Krankenversicherung irgendwelche Leistungen verweigert. Nach den Antworten über die Gesundheit entscheidet die private Krankenversicherung ob der Antragsteller abgelehnt oder angenommen wird. Manchmal wird auch für bestimmte Risiken dann ein Beitragszuschlag verlangt. Wenn dieser Zuschlag akzeptabel für den Kunden ist hat dieser zumindest Sicherheit wird dem Kunden aber vorgeschlagen, dass die private Krankenversicherung angenommen wird aber gewisse Risiken ausgeschlossen werden, sollte er sehr vorsichtig sein.

Risikoausschluss kann gefährlich sein

Denn wenn später irgendwelche Beschwerden auftauchen, die auch nur im entferntesten mit dem Ausschluss zu tun haben können, ist es möglich dass die Krankenversicherung Leistungen verweigert. Beispielsweise bei einem Rückenleiden können viele andere Krankheiten daraus entstehen und da ja dies Rückenleiden vom Versicherungsschutz ausgeschlossen wurde, kann die Krankenversicherung unter Umständen die Leistung verweigern. Wird dem Kunden ein Risikoausschluss vorgeschlagen sollte versucht werden ob ein Risikozuschlag möglich ist und wird dies abgelehnt dann muss die Entscheidung gut überlegt sein ob das Angebot angenommen wird. Manchmal ist die Entscheidung dann keine private Krankenversicherung abzuschließen nicht verkehrt.

Mehrere Anträge

Wenn solche Leiden bekannt sind, wird in der Regel der Makler dem Kunden schon sagen, dass dieser Punkt schwierig werden kann aber dann sollte darauf bestanden werden bei mehreren privaten Krankenversicherungen einen Antrag einzureichen, denn was die eine ablehnt wird vielleicht bei der anderen nur mit einem Risikozuschlag bedacht. Wenn nur eine Krankenversicherung angefragt wird hat der Kunde das Problem, bei der nächsten Anfrage dem Versicherer mitzuteilen, dass schon mal der Versicherungsschutz abgelehnt wurde wobei die Gesellschaften untereinander so oder so Daten austauschen in einigen Fällen.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...