Riester Rente – rückwirkend Zulage zurückzahlen

Die Zulagen für die Riester Rente können auch zurückverlangt werden. Rückwirkend bis zu vier Jahren kann die Zentrale für Altersvermögen das Geld zurück verlangen.

Anzeige / Inserat

Die Zulagen für die Riester Rente können von der Zentrale für Altersvermögen (ZfA) auch zurück verlangt werden. Im letzten Jahr hat die Zentrale für Altersvermögen insgesamt rund 700 Millionen Euro an Zulagen für drei Jahre zurückverlangt.

prozente-05_mini

Zulagen zurückzahlen

Die ZfA darf die Zulagen rückwirkend bis zu 4 Jahre stornieren. Die Gründe für eine Rückforderung der Zulagen sind vielschichtig. Der häufigste Grund sind Riester Sparer, die ihren Vertrag auflösen und sich das Guthaben auszahlen lassen. Da die Zulagen bezahlt wurden, damit die Menschen ihre eh schon geringe Rente aufbessern, ist es nur logisch wenn der Staat die Zulagen zurückfordert sobald der Versicherungsnehmer sich das Guthaben auszahlen lässt.
geld_mini

Zulagen zurück bezahlen – nicht förderberechtigt

Einen Teil der Zulagen wird von der ZfA zurückgefordert, weil die Riester Sparer überhaupt nicht förderberechtigt waren. Wer nicht in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert ist, der hat nur unter ganz bestimmten Umständen einen Anspruch auf die Riester Förderung.

krankenversicherung_mini

Lohnt sich die Riester Rente?

Die Riester Rente mit Zulagen kann sich unter Umständen lohnen, besonders wenn Kinder da sind, die förderberechtigt sind, können die Zulagen einen Riester Vertrag rentabel machen. Der einzelne sollte sich die Riester Rente ganz genau erklären lassen, bevor er einen Vertrag abschließt.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...