Riester Rente für Durchschnittsverdiener und Geringverdiener

Heftige Diskussionen gab es die letzte Zeit um die Riester Rente vor allen Dingen für Geringverdiener und auch für Durschnittsverdiener die vor allem im Zusammenhang mit der Grundsicherung stehen.

Anzeige / Inserat

Die Meinungen ob die Riester Rente bei der Grundsicherung angerechnet werden sollen gehen auseinander aber für alle die noch nicht informiert sind erst einmal eine kurze Beschreibung um was es geht. In Deutschland gibt es eine Grundsicherung, im Jahr 2007 wurden nach Angaben des Bundesarbeitsministeriums durchschnittlich 710 Euro Grundsicherung bezahlt. Der Regelsatz liegt, wie bei der Sozialhilfe, bei 347 Euro . zzgl. Wohn- und Heizkosten im Monat.

Rente reicht nicht

Geht jemand in Rente und seine Rente liegt darunter kann die Rente bis zur Grundsicherung aufgefüllt werden. Wer allerdings eine Riester Rente abgeschlossen hat dem wird diese Rente angerechnet, so könnte es sein dass man jahrelang in die Riester Rente einbezahlt hat und dann trotzdem nicht mehr als die Grundsicherung hat.
Die einen reden von Sozialschmarotzer und wieder andere sagen dass diese Menschen lieber die paar Euro jetzt zum Leben nutzen sollen als sich alles vom Mund abzusparen um doch nichts zu bekommen.

Erschreckende Prognosen

In der Tat sind die Prognosen in einigen Jahren wie viele Rentner nahe der Grundsicherung liegen erschreckend und wenn man mal ehrlich ist war vor einigen Jahren es noch unmöglich, dass ein Durchschnittsverdiener der 35 Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung einbezahlt hat, im Prinzip ein Sozialfall ist.
Aber dass was viele vorausgesagt haben aber dem auch viele widersprochen haben wird nun langsam klarer. Die gesetzliche Rentenversicherung hat massive Problem und unsere Regierung kürzt die Rente immer mehr allerdings recht geschickt. Die Anhebung des Renteneintrittsalters auf 67 Jahre ist nichts anderes als eine Rentenkürzung. Die Menschen gehen deshalb nicht erst mit 67 in Rente sondern sie bekommen einfach pro Jahr 3,6 Prozent weniger, je früher sie in Rente gehen.

Durchschnittsverdiener

Nun ist da ein Durchschnittsverdiener, der vielleicht noch Familie hat und sich schon jahrelang keinen Urlaub leisten kann und auch so jeden Euro dreimal umdrehen muss. Dieser soll nun noch über die Riester Rente eine zusätzliche Rente ansparen um dann in 20 oder 30 Jahren zu erfahren dass er so oder so unter der Grundsicherung liegt und die Riester Rente angerechnet wird. Die Mentalität in Deutschland *lieber heute zu leben* da so oder so keiner weiß wie weit die Rente noch gekürzt wird, ist nicht mehr selten in Deutschland vertreten. Vielen Experten und auch dem Gesetzgeber müssen die Probleme der Rentenversicherung bekannt sein und es wäre wahrlich kein Wunder wenn es heute schon Hochrechnungen gibt wie viele der Riester Rente die gesetzliche Rente bis zur Grundsicherung auffüllen um das marode Rentensystem in Deutschland noch einige Jahre länger über Wasser zu halten bis es endgültig zusammenbricht.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...