Rentenfonds Zins und Rendite

Anleger hatten in früheren Jahren bei Rentenfonds oft eine Rendite von 5 Prozent, dies ist momentan nicht mehr der Fall.

Anzeige / Inserat

Momentan sind viele Rentenfonds weit weg von einer 5 Prozent Rendite, die in früheren Jahren erzielt wurde. Die Zinserhöhungen der europäischen und amerikanischen Notenbank haben Rentenfonds ins Wanken gebracht. Steigt der Zins, sinken die Kurse der Anleihen und die Wertentwicklung des Rentenfonds geht nach unten.

Empfehlung Rentenfonds

Analysten empfehlen in solchen Phasen Rentenfonds, die in weniger schwankungsanfälligen Anleihen investieren und nach spätestens 3 Jahren zurückgezahlt werden. Man nennt dies auch Kurzläufer. Wer langfristig seinen Rentenfonds behalten will, der fährt auch mit Fonds gut, die kurz und lang laufende Papiere mischen.

Sicherheit kostet Rendite

Rentenfonds die in 12 Monaten eine Rendite zwischen 1,5 und 2 Prozent erreichen, sind natürlich nicht der Renner. Aber will ein Anleger mehr Rendite erzielen müssen auch höhere Risiken in Kauf genommen werden.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...