Reisekrankenversicherung

Definition:  Wenn einer eine Reise tut, dann sollte er richtig versichert sein mit einer Reisekrankenversicherung.

Anzeige / Inserat

Von Montezumas Rache bis zum Beinbruch – im Urlaub ist alles drin. Damit man als Reisender auch im Urlaub im Falle einer Krankheit richtig behandelt wird, ist es sinnvoll, eine Reisekrankenversicherung abzuschließen. Das ist vor allem dann wichtig, wenn man gesetzlich versichert ist und in ein Land außerhalb der EU fährt. Aber auch, wer privat versichert ist, sollte im Vertrag genau nachlesen, welche Leistungen der Versicherer im Urlaubsland übernimmt.

Immer ehrlich bleiben
Derzeit werden Reisekrankenversicherungsverträge zu besonders günstigen Tarifen angeboten. Wer aber nicht nur den Standard möchte wie die Übernahme von Kosten für Medikamente und medizinische Hilfsmittel, Zahnbehandlungen (schmerzstillend, Zahnersatz-Reparatur u. ä.), ambulante ärztliche Behandlungen oder länger im Ausland bleiben will, sollte bei Abschluss des Vertrages genau nachlesen. Wichtig ist auch, die Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß zu beantworten. Denn viele Versicherer lehnen die Versicherung von z. B. chronisch Kranken ab oder verlangen deutlich höhere Beiträge.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...