Regelleistungen

Definition:  Regelleistungen sind das Gegenteil von Zusatzleistungen

Anzeige / Inserat

In der Krankenversicherung – vor allem in der gesetzlichen – gibt es so genannte Regelleistungen. Die beziehen sich auf die verschiedensten Versicherungsbereiche innerhalb der Krankenenversicherung. Im Gegensatz dazu stehen zahlungspflichtige Zusatzleistungen.

Zahnarzt Regelleistungen beim Zahnarzt findet man z. B. beim Zahnersatz. Dabei muss die Behandlungsmaßnahme außreichend, zweckmäßig und medizinisch notwendig sein. Für diese Grundausstattung zahlt der Versicherer einen festgelegten Betrag. Will der Patient eine bessere Versorgung, muss er die entstehenden Mehrkosten selbst tragen.

Krankenhaus Auch in Krankenhaus und Klinik gibt es so genannte Regelleistungen. Alle medizinisch notwendigen, zweckmäßigen und ausreichenden Untersuchungsmethoden und Behandlungsmaßnahmen werden dabei durchgeführt. Wer nun ein Einbettzimmer, Versorgung durch den Chefarzt oder ähnliches möchte, muss dass über zusätzliche Versicherungsabschlüsse absichern. Sonst bleibt der Patient auf den Kosten sitzen.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...