Rechtsschutzversicherungen

Erklärung zur Rechtschutzversicherung

Anzeige / Inserat

Was versteht man unter Rechtsschutzversicherung?

Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt die Ausgaben einer rechtlichen Auseinandersetzung.

Sie, Ihr Ehegatte/Lebenspartner, Ihre minderjährigen sowie die volljährigen unverheirateten Kinder sind sowohl im Privat- als auch im Berufsbereich versichert.

Rechtsschutzversicherungsvarianten:

Es gibt verschiedene Varianten der Rechtsschutzversicherung, die verschiedenen Leistungen ihren Kunden anbieten.

Diese sind: 1. Beratungs- Rechtsschutz. Diese Versicherungsform deckt die Kosten für Beratungen bei familien-“ und erbrechtlichen Fällen ab.

Eigentums- Rechtsschutz, der Schutz für Ansprüche aus Eigentum, Besitz sowie Pfandrechten bei beweglichen Sachen garantiert.

Steuer- Rechtsschutz. Diese Versicherungsart umfasst die Gegenwehr vor inländischen Finanz-bzw. Verwaltungsgerichten.

Grundstücks-und Miet-Rechtsschutz deckt Ausgaben für Rechtsstreitigkeiten ab.

Schadenersatz- Rechtsschutz garantiert Rechtsschutz bei Schadenersatzansprüchen ab.

Wichtig: Nur bei Personen-,Sach- und Vermögensschaden

Versicherungsrechtsschutz deckt Ausgaben bei Streitigkeiten mit anderen Versicherern ab.

Kfz-Vertragsrechtsschutz deckt Ausgaben für Streitigkeiten bei Kfz-Verträgen ab (z.B. Reparatur, Kauf oder Verkauf von Fahrzeugen).

Führerschein-Rechtsschutz garantiert Schutz bei Einschränkung bzw. Entzug der Fahrererlaubnis.

Arbeitsrechtsschutz bietet den Kunden Schutz an, wenn er/sie (außer-)gerichtlich Streit klären will (z.B. bei Gehalts-, Urlaubs oder Lohnansprüchen bzw. der betrieblichen Altersversorgung).

Straf- Rechtsschutz umfasst die Gegenwehr bei Ordnungswidrigkeiten bzw. Straftaten.

Sozialgerichtsschutz umfasst die Ausgaben bei der Erstreitung von z.B. Rückzahlungen nach einem Arbeitsunfall.

Steuer Rechtsschutz vor Gerichten bietet Schutz den Kunden, wenn er/sie Widerspruch gegen eine Entscheidung des Finanzamtes bei der Erbschafts-, Lohn- oder Einkommenssteuer einlegen will oder wenn er/sie Streit mit öffentlichen Einrichtungen klären will.

Rechtsschutz in Vertrags-und Sachenrecht garantiert Schutz, wenn die Kunden Streitigkeiten aus verschiedenen Verträgen (Versicherungs-, Kauf-, Reise-, Darlehens- oder Reparaturvertrag) vor Gericht bringen wollen.

Ordnungswidrigkeiten -Rechtsschutz stellt Beratungsschutz im Familien-und Erbrecht ihren Kunden zur Verfügung.

Wichtige Informationen in Bezug auf die Kosten

Es gibt einige Kosten, die bei einer Rechtsschutzversicherung nicht mit enthalten sind.

Dazu gehören folgende Ausgaben: a. Patent-und Urheberrechtssverfahren

b. Anfallende Ausgaben bei Streitigkeiten beim Umbau der Eigentumswohnung oder des Hauses

c. Rechtsstreitigkeiten auf Grunde von Vergleich oder Bankrott des Versicherungsnehmers

d. Rechtsstreitigkeit bei Familien- bzw. Erbrechtsauseinandersetzungen

e. Anfallende Ausgaben bei der einzigen Wahrnehmung rechtlicher Interessen

f. Rechtsstreitigkeiten, die rechtswidrig und absichtlich verursacht wurden

g. Sachen der Enteignung oder Flurbereinigung

Quelle: www.versicherungsvergleich.info

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...