Qualität formt Zukunft QFZ neuer Finanzdienstleister

Die wohl bekanntesten Strukturvertriebe in Deutschland sind DVAG und AWD und gerade aus diesen Kreisen haben sich ehemals führende Mitarbeiter dazu entschlossen einen neuen Finanzdienstleister hochzuziehen untér dem Namen "Qualität formt Zukunft" kurz QFZ genannt.

Anzeige / Inserat

Ehemalige Vorstände der DVAG und MLP wollen einen eigenen Finanzvertrieb gründen und wollen damit eine neue Qualität in der Finanzdienstleistungsbranche fordern und fördern. Eugen Bucher ehemaliger Vertriebsvorstand von MLP, Randolf Nießer der von der OVB kommt, Ralf Steinmeister Mitglied der Geschäftsleitung der DVAG sowie Thomas Furländer werden bei dem neuen Finanzdienstleister mitmischen.

Tausende Finanzberater

Die Ziele sind einen Vertrieb aufzubauen mit Tausenden Finanzberatern und dabei eine qualitative, hochwertige und ganzheitliche Finanzberatung zu bieten. Der neue Finanzvertrieb könnte eine harte Konkurrenz für den AWD werden, weil sicherlich auch Mitarbeiter des AWD mit zu dem neuen Finanzvertrieb gezogen werden. AWD hat in Deutschland über 4000 selbstständige Handelsvertreter, die in einer Art Struktur arbeiten.

Finanzvertrieb darf nicht unterschätzt werden

AWD, MLP und DVAG sehen dieser Neugründung, zumindest öffentlich, gelassen entgegen. Allerdings werden sie den neuen Finanzvertrieb sicherlich nicht unterschätzen. Die Anzahl der Verkäufer, die an den Haustüren klingen und Lebensversicherungen oder sonstige Altersvorsorgeprodukte verkaufen, sind für einen Strukturvertrieb, der wichtigste Faktor. Die Gründer des neuen Finanzvertriebs sind sich dessen sicherlich bewusst und werden sicherlich gute Vertriebsmitarbeiter mit rüberziehen.

Anzeige / Inserat

One thought on “Qualität formt Zukunft QFZ neuer Finanzdienstleister

  1. Kommentar Autor
    Martin Anzenhofer
    Ein Kommentar

    Lieber Eugen Bucher, vielleicht kannst du dich an mich nicht erinnern, denn in deiner Sturm und Drangzeit war ich ein Jungspunt.
    Jahrgang 1959 und mit 17 ist einer der vielleicht 2 Jahre älter ist, schon eine Stufe höher. Mein Name ist Martin Anzenhofer. Ich habe damals die Bäckerei meines Vaters übernommern von 1984 bis 2003 von 2 auf 60 Mitarbeiter und von einer Verkaufsstelle auf 10 ausgebaut. 2001 konnte ich Dr. Jung aus München kennenlernen und habe mich für die Finanzbranche entschieden. 2003 habe ich mein Betrieb notverkauft. Wir haben viele Fehler gemacht, immer auf Expansion gesetzt, aber immer mit Geld von Banken und Genossenschaften.
    Heute bin ich in Ravensburg als Geschäftsstellenleiter der IVP tätig.Im Februar 08 absolviere ich den Fachwirt für Finanzen. Euer Interesse ist ja laut Cash nur in Städten ab 100 000 Einwohner oder wäre Ravensburg auch interessant für euch?
    Kannst dich mal melden: Grüße aus Ravensburg von M.Anzenhofer

Ihre Gedanken...