Privatpatient GKV Nachteile Vorteile

Privatpatient sein obwohl man in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert ist, wird von der GKV teilweise über Wahltarife angeboten. Welche Nachteile oder Vorteile haben diese Zusatztarife in der gesetzlichen Krankenkasse?

Anzeige / Inserat

Die Berichte wie ein Privatpatient beim Arzt behandelt wird und wie dagegen Patienten in der gesetzlichen Krankenversicherung teilweise behandelt werden haben viele aufgeschreckt, wobei inzwischen auch die GKV über Zusatztarife seinen Mitgliedern teilweise den Status eines Privatpatienten anbietet. Was steckt hinter den Tarifen, welche Vorteile und Nachteile diese haben können und ob es überhaupt Sinn macht als gesetzlich Versicherter einen solchen Zusatztarif abzuschließen, fragen sich viele derzeit.

Vorteil Zusatztarife

Ein Vorteil dieser Zusatztarife ist sicherlich dass keine Überprüfung der Gesundheit vorgenommen wird wie in der privaten Krankenversicherung. Die gesetzliche Krankenversicherung verlangt teilweise für die Wahltarife eine Bindungsfrist von 3 Jahren, was für den Kunden ein Nachteil ist, denn zum einen kann er nicht aussteigen wenn er merkt dass dieser Tarif doch nichts für ihn ist und er kann auch in der Zeit nicht die Krankenversicherung wechseln. Ausnahmen werden manchmal nur gemacht bei Arbeitslosigkeit dann kann früher ausgestiegen werden. Bei den Wahltarifen zum Privatpatient wird umgestellt auf das Kostenerstattungsprinzip wie bei den privat Versicherten. Dies bedeutet der Kunde bekommt eine Rechnung vom Arzt und reicht diese dann bei seiner Krankenkasse ein, die manchmal 90 Prozent der Kosten übernimmt, die restlichen Kosten muss der gesetzlich Versicherte selber tragen.

Eigenanteil beachten

Ist jemand häufiger krank kann dies natürlich schon den Geldbeutel belasten, wenn er immer einen Eigenanteil von den Kosten beim Arzt tragen muss, wobei einige Krankenkassen die Höhe der Eigenbeteiligung gedeckelt haben was bedeutet dass man nicht mehr als beispielsweise 500,– Euro jährlich selber tragen muss. In der Regel bekommt man über diese Wahltarif nur einen besseren Service aber keine besseren Leistungen, da auch die Wahltarife sich immer nach dem Leistungskatalog der GKV richten. Ein weiterer Nachteil ist bei den Wahltarifen, dass damit nicht automatisch die Tür zu den guten Privatärzten geöffnet wird, denn in der Regel gelten diese Tarife nur für Ärzte mit Kassenzulassung.

Privatpatient GKV Nachteile oder mehr Vorteile

Es bleibt abzuwarten ob sich diese Wahltarife durchsetzen, denn man kann davon ausgehen dass gute Angebote bei denen auch die Zuzahlungen auf eine bestimmte Höhe begrenzt sind auch viele gesetzlich Versicherte anlocken, was dann wiederum zur Folge haben kann, dass der Tarif für die Krankenkasse unwirtschaftlich wird. Die gesetzliche Krankenversicherung darf diese Wahltarife nicht durch die Beiträge anderer normal versicherter Kassenmitglieder subventionieren. Deshalb ist es jederzeit möglich dass diese Tarife, wenn sie sich nicht mehr rechnen, auch wieder von den Krankenkassen vom Markt genommen werden.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...