Private Pflegeversicherung – welche Möglichkeiten gibt es?

Es gibt in Deutschland verschiedene Möglichkeiten eine private Pflegeversicherung abzuschließen, dazu gehören die Pflegetagegeld, die Pflegerente und die Pflegekostenversicherung

Anzeige / Inserat

Tritt der Pflegefall ein, entsteht in der Regel sofort eine große finanzielle Lücke, zumindest dann wenn keine private Pflegeversicherung abgeschlossen wurde. Nicht umsonst hat auch die Regierung erkannt wie wichtig diese Absicherung zukünftig werden wird und unterstützt dies mit der steuerlichen Anerkennung aber dazu später mehr. Welche Möglichkeiten gibt es für die Menschen in Deutschland im Privatbereich eine Pflegeversicherung abzuschließen?

Pflegetagegeldversicherung – kein Kostennachweis erforderlich

Die Pflegetagegeldversicherung bezahlt im Leistungsfall einen bestimmten Betrag an den Pflegebedürftigen. Die Höhe des Tagegeldes richtet sich nach der festgestellten Pflegestufe. Hat man beispielsweise ein Pflegetagegeld von 50 Euro am Tag abgeschlossen werden die 50 Euro täglich in der Regel erst ab der Pflegestufe III ausbezahlt. In den Pflegestufen I und II gibt es nur anteilig Pflegetagegeld. Bei der Pflegetagegeldversicherung muss man nicht nachweisen für was man das Geld dann ausgibt, also kein Kostennachweis notwendig.

Pflegerentenversicherung vergleichbar mit einer Lebensversicherung

Die Pflegerentenversicherung hängt nicht von der Pflegestufe des Pflegebedürftigen ab, die Anbieter solcher Pflegerenten haben teilweise eigene Einstufungen einer Pflegebedürftigkeit, die nach Punkten gehen. Die Pflegerentenversicherung ist vergleichbar mit einer Lebensversicherung, man bezahlt jeden Monat einen Beitrag und das Geld wird verzinslich angelegt. Wird die versicherte Person zum Pflegefall wird eine Rente ausbezahlt. Ähnlich wie bei der Lebensversicherung werden oft die Beiträge im Todesfall oder wenn gekündigt wird, teilweise zurückbezahlt. Vorteil dieser Art der Pflegeversicherung ist die lebenslange Rente und das es teilweise sogar ohne Gesundheitsprüfung möglich ist eine Pflegerentenversicherung abzuschließen. Allerdings werden ohne eine Gesundheitsprüfung dann auch Wartezeiten in den Vertrag eingeschlossen.

Pflegekostenversicherung abhängig von der Pflichtversicherung

Die Pflegepflichtversicherung muss eine Vorleistung erbracht haben, dann bezahlt die Pflegekostenversicherung bis zu der vertraglich vereinbarten Obergrenze, die noch nicht von der Pflegepflichtversicherung bezahlten Pflegekosten. Dazu wird ein Kostennachweis benötigt, wichtig ist beim Abschluss einer Pflegekostenversicherung die Höhe der Versicherungssumme.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...