Private Krankenversicherung wechseln – Tarife mit Gleichberechtigung

Wer die private Krankenversicherung im Jahr 2012 noch wechseln will, der sollte das vor dem Jahresende machen, denn dann werden die neuen Unisex Tarife eingeführt, die zwischen Männern und Frauen eine Gleichberechtigung bringen soll.

Anzeige / Inserat

Die EU Kommission bringt für die private Krankenversicherung zum Ende 2012 einige Änderungen, die mit der Gleichberechtigung zu tun haben, Experten nennen es Unisex Tarife. Durch die neuen Tarife wird es keine Unterschiede mehr zwischen Männer und Frauen geben, alle müssen die gleichen Tarife bekommen. Deshalb könnte es vorteilhaft sein noch vor der Einführung der Unisex Tarife die private Krankenversicherung zu wechseln.

Neue Unisex (Gleichberechtigung) Tarife

Bisher konnten die PKV Mathematiker geschlechtsspezifische Merkmale in die Tarife einbauen, um nur ein Unterschied zu nennen, ist die Geburt von Kindern, nur Frauen können Kinder bekommen und sind nicht zuletzt deshalb in der privaten Krankenversicherung teurer als Männer. Die Gleichberechtigung zieht sich durch die gesamten Versicherungssparten, besonders krass wird es wohl bei den privaten Rentenversicherungen werden, denn die waren bisher für Frauen teurer, weil sie in der Regel um rund 5 Jahre länger leben als Männer. Dementsprechend muss die Versicherung bei Frauen das längere bezahlen der lebenslangen Rente mit einkalkulieren, das darf die Versicherung ab Ende 2012 mit den neuen Tarifen nicht mehr.

Wer oder was wird nun teurer?

Was genau teurer wird, lässt sich nicht sagen. Es wird mehr damit gerechnet dass es allgemein teurer wird, weil die Versicherer einen Puffer einbauen müssen. Das lässt sich am besten an der privaten Rentenversicherung erklären. Die war bisher für Frauen teurer, diese werden zukünftig weniger bezahlen aber Männer deutlich mehr. Da die Versicherer nicht wissen ob zukünftig mehr Frauen eine private Rentenversicherung abschließen als bisher, müssen sie einen Risikopuffer einbauen. So oder so ähnlich kann es auch in der privaten Krankenversicherung laufen.

Bestandsschutz für alte Tarife

Wer schon eine private Krankenversicherung hat, muss nicht damit rechnen, dass es nun deshalb teurer wird. Aber die neuen Tarife ab Ende 2012 müssen anders kalkuliert werden und da werden die Beiträge sicher nach oben angepasst werden. Wer die private Krankenversicherung aus irgendwelchen Gründen wechseln möchte, sollte sich vorab genau informieren und auch über einen Fachberater einen Vergleich durchführen lassen.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...