Private Krankenversicherung Wechsel ohne Risiko

Wer seine private Krankenversicherung kündigen und wechseln will sollte vorsichtig sein und dies am besten ohne jegliches Risiko machen.

Anzeige / Inserat

Wer nach der Beitragsanpassung seine private Krankenversicherung wechseln möchte sollte vorsichtig sein und jedes Risiko so gut wie möglich vermeiden.

Nicht überstürzt handeln

Dazu ist es wichtig nicht überstürzt die Kündigung an die private Krankenversicherung zu schicken ohne zu wissen ob man einen ähnlich guten Schutz bei einer anderen Krankenversicherung bekommt. Kunden glauben nicht selten dass sie kerngesund sind aber dabei wird vergessen dass schon kleine Beschwerden oder Erkrankungen zu einer Ablehnung führen können. Leicht Rückenbeschwerden vor einiger Zeit oder nach einer Trennung einige Besuche bei einem Therapeuten können eine Ablehnung nach sich ziehen obwohl man heute denkt man sei kerngesund.

Fachmann befragen kann viel Geld sparen

Deshalb sollten keine Alleingänge gemacht werden sondern mit einem Fachmann die ganzen Sachen durchsprechen, der bei Bedarf auch gleich an mehrere Gesellschaften Anfragen verschickt. Dies hat Vorteile, denn die Versicherer tauschen sich untereinander aus, was bedeutet dass eine private Krankenversicherung ablehnt und andere nur die Ablehnung übernehmen ohne selbst eine Prüfung vorzunehmen. Der Fachmann hat noch andere Vorteile, denn was macht jemand der sich mit Versicherungen groß auskennt? Er macht für die private Krankenversicherung einen Vergleich und nimmt eine von den günstigsten Im Idealfall schaut man sich noch die Leistungen an aber mehr auch nicht.

Bilanzkennzahlen sind wichtig

Der Fachmann dagegen klärt auf und hat in der Regel Kenntnisse über die Bilanzkennzahlen der Unternehmen. Diese sind wichtiger als ein Vergleich, da man so besser herausfinden kann bei wem ich mich da versichere. Diese Kennzahlen zeigen auch auf wie viel Kapital vorhanden ist um eventuelle Beitragsanpassungen auffangen zu können.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...