Private Krankenversicherung – Arztrechnung selber bezahlen?

Muss man seine Arztrechnung selber bezahlen bzw. vorstrecken wenn man eine private Krankenversicherung hat?

Anzeige / Inserat

Wer noch nie Privatversichert war aber in die private Krankenversicherung wechseln will, fragt sich oft ob man die Arztrechnung dann selber bezahlen muss bzw. vorstrecken muss. Die Arztrechnung wird nach Ende der Behandlung an den Versicherten geschickt, in der Regel in 2–facher Ausfertigung, das Original geht an die private Krankenversicherung, die dann in der Regel recht schnell den Betrag überweist.

Direkte Abrechnung

Im Krankenhaus wird meist mit der Privatversicherung direkt abgerechnet. Medikamente muss man natürlich in der Apotheke auslegen und reicht das Rezept mit der Arztrechnung bei seiner privaten Krankenversicherung ein und bekommt dann auch je nach Tarif alle Medikamente erstattet. Wobei man nicht verschweigen sollte dass es auch mal mit privaten Krankenversicherungen Ärger geben kann, deshalb ist es nicht unwichtig bei der Auswahl der PKV auch das richtige Unternehmen zu wählen. Es gibt zum Beispiel auch Hitlisten bei den Beschwerden über die private Krankenversicherung und die sollte man zumindest zum Teil in seine Entscheidung mit einfließen lassen.

Krankenkasse genau anschauen

Dies hat den Vorteil dass man seine private Krankenversicherung nicht nur nach Leistung und Beitrag aussucht sondern auch die Krankenversicherung selbst genauer durchleuchtet und seit der Finanzkrise weiß man wie wichtig es ist ein gut aufgestelltes Unternehmen als Partner zu haben. Der Fachmann kann genau Leistungen im Computer gegenüberstellen und er kennt auch die Bilanzkennzahlen der Unternehmen, an denen kann man auch ein wenig die finanzielle Situation des Unternehmens erkennen.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...