Private Altersvorsorge ist notwendig

Überall ist es zu lesen, dass die gesetzliche Rente nicht mehr ausreicht und eine private Altersvorsorge notwendig ist. In Deutschland droht für viele eine Altersarmut, denn viele vertrauen immer noch einzig und allein der gesetzlichen Rente, doch diese wie auch die Grundsicherung reichen bei weitem nicht um anständig leben zu können.

Anzeige / Inserat

Eine neue Rentenstudie hat aufgezeigt, dass immer noch über 1 Million Deutsche zwischen 46 und 50 Jahren sich einzig und allein auf die gesetzliche Rentenversicherung verlassen und deshalb auch weder eine private noch eine betriebliche Altersversorgung haben. Da scheint sich über Deutschland ein Riesen Problem mit der Altersarmut heute schon abzuzeichnen, denn ohne zusätzliche Absicherung müssen sich die Menschen mit einer Durchschnittsrente von 690 Euro begnügen.


Grundsicherung reicht nicht

Natürlich gibt es in Deutschland eine Grundsicherung aber die reicht hinten und vorne nicht, denn bei Alleinstehenden beträgt diese im Schnitt mit dem Zuschuss zur Warmmiete bei etwa 660 Euro im Monat, bei Verheirateten sind es etwa 1100 Euro im Monat. Dieser Umstand lässt auch öfters Stimmen laut werden, die von einer notwendigen Pflicht zur privaten Altersvorsorge rufen, doch dies lässt sich wohl nicht so einfach durchsetzen. Immerhin wird zum Ende des Jahres mit insgesamt 10 Millionen Riester Renten gerechnet, was zumindest einige zu dem Standpunkt bringt erstmal abzuwarten.


Renteneintrittsalter wird sicherlich noch erhöht

Doch die kürzlich geäußerten Erhöhung des Renteneintrittsalters auf 70 Jahre, auch wenn diese noch in weiter Zukunft liegt, lässt die ernsthaften Probleme der Rentenversicherung erahnen, die Beiträge zur Rentenversicherung können nicht noch viel höher werden und die Rente um 10 Prozent oder mehr abzusenken ist unpopulär. Doch eine Erhöhung des Renteneintrittsalters ist nichts anderes als eine Rentenkürzung, kaum einer will oder kann bis 70 arbeiten und geht er dann mit Jahren gibt es natürlich den Abschlag von 10,8 Prozent. Natürlich haben viele Menschen nicht das Geld um noch zusätzlich was für eine private Rente wegzulegen und da ist es dann schwer von Notwendigkeit zu reden, wenn heute schon das Geld vorne und hinten nicht reicht.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...