Praxisgebühr im Notfall wird nicht erstattet

Die Praxisgebühr ist auch im Notfall zu zahlen. Zusätzlich zur eigentlich bezahlten Gebühr in der Arztpraxis. Das Geld gibt es auch nicht zurück.

Anzeige / Inserat

Der Abend war super. Ein lauschiges Plätzchen am See. Ein Gläschen Wein und irgendein bissiges Tier, das die ganze Romantik versaut hat. So ein Mist. Wieder zu Hause, griff die junge Frau zu den üblichen Verdächtigen, um den Juckreiz zu stillen. Denn, das weiß ja jeder: Cremen und Salben hilft allenthalben. In diesem speziellen Fall genau eine Woche lang.

Lesen Sie!

Genau eine Woche später war das Bein dick, rot und blau. Nachts um 23.00 Uhr. An Schlaf war nicht zu denken. Erstens wegen des Juckreizes, zweitens wegen der Angst, was das wohl sein könnte. Also schnürte die Gestochene ihr Ränzchen und machte sich auf in die nächstgelegene Klinik. Endlich angekommen, drückte die diensthabende Gesundheits- und Krankenpflegerin ihr ein DIN A 4 großes Informationsblatt in die Hand und legte ihr – mit strenger Stimme – nahe, es zu lesen. Ohne Lesebrille, aber mit viel Willen enträtselte die Patientin was da stand.

Der Kontakt zum Arzt kostet

Zentrales Thema war die Praxisgebühr. Diese berühmt-berüchtigten 10 Euro würden nun fällig werden. Sie würden nicht zurückerstattet und seien unabhängig davon zu leisten, ob man dieser Tage möglicherweise schon einmal beim Hausarzt geblecht hätte. Außerdem seien diese 10 Euro auch keinesfalls davon abhängig, ob der diensthabende Arzt tatsächlich eine Behandlung einleiten würde. Denn die Praxisgebühr im Notdienst ist schon allein dafür zu zahlen, dass man mit dem Mediziner Kontakt habe. Und das stimmt. Denn es gibt drei Gruppen für die getrennt voneinander die Gebühr fällig wird – beim Hausarzt oder ähnlichen Medizinern (wie Internist, Gynäkologe etc.), beim Zahnarzt und eben im Notdienst. Während die Allgemein- oder Fachärzte allerdings weiterüberweisen können und damit die Zahlung nur einmal im Quartal anfällt, ist das beim Notdienst nicht möglich.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...