Prävention

Definition:  Prävention: Anderes Wort für Vorsorge., wird unterschieden in Primärprävention, Sekundärprävention und Tertiärprävention.

Anzeige / Inserat

Mit Prävention ist die Krankheitsvorsorge gemeint. Durch gezielte Maßnahmen sollte der Einzelne mehr oder weniger selbst die Gesunderhaltung seines Körpers fördern. Das ist ganz allgemein z. B. regelmäßiger Sport oder gesunde Ernährung.

Primärprävention
Die Krankenkassen unterscheiden verschiedene Arten von Vorbeugung. So gibt es z. B. die Primärprävention. Hier wird der Entstehung von Krankheiten vorgebeugt (z. B. durch Impfungen u. ä.). Einige dieser Maßnahmen werden auch von den gesetzlichen Kassen übernommen (z. B. Grippeimpfung).

Sekundärprävention
Hierzu zählt die Früherkennung von Erkrankungen, die in der Entstehung oft unbemerkt bleiben. Das kann z. B. Krebs sein. Spezielle Vorsorgeuntersuchungen werden abhängig vom Alter und Geschlecht in regelmäßigen Abständen auch von den Gesetzlichen getragen.

Tertiärprävention
Ist eine Krankheit erstmal ausgebrochen, geht es nach oder während der Behandlung an die Rehabilitation. Mit dieser Form der Tertiärprävention soll ein Rückfall oder eine Verschlechterung verhindert und Folgeschäden vermieden werden .


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...