Pleite kein Konto mehr – Österreich hilft Menschen

Den offenbarungseid abzulegen wenn man pleite ist macht vielen Menschen auch psychisch zu schaffen zumal man dann in der Regel dann auch kein Konto bei einer Bank bekommt, selbst wenn man nur eins auf Guthabenbasis haben will, das es aber geht solchen Menschen auch wieder Zugang zu einem Konto zu geben zeigt Österreich.

Anzeige / Inserat

Wer in Deutschland pleite ist und den Offenbarungseid leisten muss bekommt in der Regel bei keiner Bank in Deutschland ein Konto. Dies grenzt an sich Menschen aus, denn viele sind zum Teil auch unverschuldet in diese Situation geraten und sollte man wieder einen Job bekommen ist es sicherlich nicht angenehm dem Arbeitgeber mitteilen zu müssen dass man kein Bankkonto hat.

Konto in Österreich

Dass es auch anders geht zeit das kleine Österreich und anscheinend macht die Bank gute Geschäfte und ganz sicher keine Verluste. Wie in der Welt zu lesen ist profitieren vor allen Dingen Menschen mit geringem Verdienst und Arbeitslose von diesem Angebot der Bank. Der Nachschub kommt von der Caritas und den Schuldnerberatern. Schon im Jahr 2006 begann die österreichische Zweite Sparkasse und hat inzwischen schon über 1700 Kunden und eröffnet Filialen in Salzburg, Graz, Klagenfurt und Innsbruck. Geschäftsführerin der zweiten Sparkasse ist Frau Evelyn Hayden, die diesen Job ehrenamtlich macht. Hauptberuflich arbeitet Frau Hayden bei der Erste Bank Wien als Landesdirektorin.


Keine Überziehung möglich

Es ist verständlich dass es bei dem Konto keine Überziehung möglich ist aber die Menschen sind schon froh wenn sie wieder ein Bankkonto haben. Sie können wie andere Menschen auch am Bankautomat Geld abheben, Überweisungen tätigen und auch Daueraufträge einrichten. Mit der Bankkarte bekommen diese Kunden sogar noch eine kostenlose Unfallversicherung und den Anspruch auf eine Rechtsberatung pro Quartal, der Partner für dies ist die Vienna Insurance Group. Weiterhin wird eine Hausversicherung angeboten inklusive einer Privathaftpflicht für 3 Euro im Monat. Da kann man nur sagen *Hut ab vor dieser guten Sache* und es wäre wünschenswert wenn sich Deutsche auch mal etwas in diese Richtung einfallen lassen aber denke davon sind wir hier weit entfernt.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...