PKV Beitragserhöhung – Wechsel private Krankenversicherung

Die PKV Beitragserhöhung ist in diesem Jahr für manche Tarife heftig ausgefallen, allerdings ist ein Wechsel für die private Krankenversicherung nicht das Allheilmittel.

Anzeige / Inserat

Wer die Tage eine Beitragserhöhung für die private Krankenversicherung ( PKV ) bekommen hat, wird angesichts des steigenden Beitrags an einen Wechsel der PKV denken, doch diese sollte gut überlegt sein.

Teilweise Erhöhungen um über 20 Prozent

Wird der Beitrag zu hoch, einige der Tarife wurden über 20 Prozent erhöht, gibt es die Möglichkeit innerhalb der eigenen privaten Krankenversicherung den Tarif zu wechseln oder die Selbstbeteiligung nach oben setzen. Eine Möglichkeit ist natürlich noch der Wechsel der privaten Krankenversicherung, doch wie oben schon angedeutet sollte dies gut überlegt werden.

Altersrückstellungen sind dann weg

Für die meisten Privatversicherten sind nach einem Wechsel die Altersrückstellungen weg, dies mag nach einigen Jahren noch nicht dramatisch sein, doch wer mal über 10 Jahre bei der gleichen PKV war sollte den Schritt doch sehr genau überlegen.

Gesundheitsfragen erneut beantworten

Bevor man die private Krankenversicherung wechseln will, sollte geklärt sein ob auch die neue private Krankenversicherung meinen Antrag annimmt, auch wenn viele glauben sie sind kerngesund werden manchmal Dinge vergessen die eine Annahme bei einer anderen Versicherung ausschließen. Da die Krankenversicherer auch eine Datei haben, wo die Ablehnung vermerkt ist, ist es klüger gleich mehrere Anfragen zum gleichen Zeitpunkt loszuschicken aber dies weiß in der Regel der Fachberater.

Die finanzielle Situation der PKV ist wichtig

Was man noch vermeiden sollte ist die Auswahl einer privaten Krankenversicherung anhand eines niedrigen Beitrags und vermeintlich guten Leistungen. Nach einigen Jahren könnte man dann in der gleichen Situation wie heute sein, deshalb auf alle Fälle den Fachberater ansprechen auf die Bilanzkennzahlen der Unternehmen, daraus lässt sich vieles erkennen unter anderem auch wie die PKV finanziell ausgestattet ist um Beitragserhöhungen abzumildern.

Unten die Daten eingeben dann bekommt der Privatversicherte einen Überblick was ein günstiger, mittlerer und teurer Schutz kosten könnte, danach kann man einen Fachberater aus der Gegend anfordern.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...