Pflegekurse für pflegende Angehörige

Pflegekurse für pflegende Angehörige und ehrenamtliche Helfer werden von den Pflegekassen kostenlos angeboten. Hier finden die Pflegepersonen fachliche Unterstützung und auch viele Tipps und Kontakte zu anderen Betroffenen.

Anzeige / Inserat

Einen Angehörigen zu pflegen ist sehr anstrengend und die Pflegepersonen sind oft überlastet, erschöpft und selbst gesundheitlich angegriffen oder gefährdet. Die körperliche Belastung durch das Heben und Stützen ist groß, das seelische Gleichgewicht durch die ständige Anspannung und Verantwortung und oft auch durch Schlafmangel sehr angegriffen.


Kostenlose Pflegekurse

Zwar werden für pflegende Angehörige kostenlose Pflegekurse angeboten, jedoch werden diese häufig nicht angenommen, da die Pflegepersonen oft denken, sie wüssten doch schon alles über die Pflege und da sie ja sowieso zeitlich sehr eingespannt sind, sind sie häufig nicht bereit auch noch einen Kurs zu absolvieren. Jedoch sieht die Realität anders aus und die Absolventen dieser Kurse bestätigen, wie sehr sie von dem dort Gelernten später profitieren können. Aber vor allem lernt man in diesen Kursen gleichbelastete Betroffene kennen, kann einen regen Erfahrungsaustausch führen und die geknüpften Kontakte werden oftmals auch nach dem Kurs weiter geführt.


Viele Infos durch die Pflegekurse

Der Inhalt der Pflegekurse umfasst Informationen über Mobilisierungs- und Lagerungsmethoden, rückenschonende Transfer-Methoden, wie zum Beispiel aus dem Bett in den Rollstuhl. Ebenso erlernt man viel über die Ernährung, prophylaktische Maßnahmen, sowie auch über Hilfsmittel, Rehabilitationsmaßnahmen und die Pflegeversicherung mit den rechtlichen Hintergründen. Außerdem bietet solch ein Kurs auch die Möglichkeit sich Anregungen für die individuelle eigene Situation zu holen und sich über Probleme auszutauschen. Dies allein kann oft schon helfen die Ängste vor dem eigenen Versagen abzubauen und auch weitere Entlastungsangebote kennen zu lernen.

Pflegekurse sind kostenfrei

Dass die Pflegekurse kostenfrei sind, ist gesetzlich im §45, SGB XI, verankert. Die Pflegekassen sollen diese Schulungen für Angehörige und ehrenamtliche Pflegepersonen kostenlos anbieten und zwischenzeitlich werden diese Angebote auch flächendeckend gemacht. Hierzu informieren Sie sich am besten bei Ihrer Pflegekasse, die Ihnen eine Adressliste von Anbietern zur Verfügung stellen kann. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass die Pflegekasse die Kosten der Betreuung für die Pflegeperson während des Kursbesuches übernimmt. Wenn der Pflegebedürftige in einer Pflegestufe eingestuft wurde, so gibt es die sogenannte Verhinderungspflege, die direkt mit der Pflegekasse abgerechnet wird.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...