Pensionszusagen Unterdeckung GmbH Geschäftsführer

Es lohnt sich für GmbH Geschäftsführer ihre Rückdeckungsversicherung, die sie vor Jahren für ihre Pensionszusage abgeschlossen haben, überprüfen zu lassen. Viele dieser Rückdeckungsversicherungen haben eine Unterdeckung, die Folgen haben kann.

Anzeige / Inserat

Inzwischen werden in den Betrieben GmbH Geschäftsführer nicht mehr mit Pensionszusagen versorgt sondern mehr mit Unterstützungskassen, vor allem deshalb weil Unterstützungskassen bilanzneutral sind im Gegensatz zu den Pensionszusagen.

Rückdeckung mit Unterdeckung

Viele GmbH Geschäftsführer sehen sich durch die Pensionszusage gut versorgt, sollten aber damit vorsichtig sein, denn die ehemals abgeschlossenen Rückdeckungen über eine Lebensversicherung haben nicht selten eine hohe Unterdeckung, was gravierende Folgen haben kann. Über die Zeit wird in der Bilanz Pensionsrückstellungen angehäuft, dies kann unter Umständen mehrere 100.000 Euro sein, zudem haben diese Rückstellungen auch Steuervorteile für die GmbH.

Problem Rückdeckungsversicherung

Die Rückdeckungsversicherung sollte aber diese Summe der fiktiven Pensionsrückstellungen in der Bilanz auch voll abdecken. Haben die damals abgeschlossenen Lebensversicherungen, durch Kürzung der Überschüsse oder durch andere Umstände, die Deckung nicht für die bilanzierten Rückstellungen, kann das Finanzamt gehörige Nachforderungen stellen. Das Finanzamt wertet solche Unterdeckungen als verdeckte Einlage und erhebt auf den Betrag Steuern. GmbH Geschäftsführer sollten sich vergewissern dass ihre Rückdeckungsversicherung ausreichend ist. Man kann davon ausgehen, dass wenn da nicht nachgebessert wurde, dass fast alle Rückdeckungsversicherungen eine Unterdeckung haben, allein durch die geringere Überschussbeteiligung der Lebensversicherung.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...