Oldtimer

Definition:  Ein Oldtimer ist ein Fahrzeug, dass schon einige Jahre auf dem Buckel hat.

Anzeige / Inserat

Was genau ein Oldtimer ist, unterscheidet sich von Wagen zu Wagen und Fahrer zu Fahrer. Da fährt vielleicht ein übriggebliebener Alt-68er mit einem rostigen Opel zum Hippietreff und nennt das Mobil dann schon einen Oldtimer. Ein anderer chauffiert dagegen mit seinem 50er Jahre Mercedeschen über die Landstraßen auf dem Weg zum Treffen mit gleichgesinnten und liquiden Sammelwütigen.

Vintage Cars Eine genaue Definition gibt es in der Tat nicht. Wichtig ist aber für die Besitzer sehr alter Autos, dass es spezielle KFZ-Versicherungen für die Liebhaber-Wagen gibt. Dabei sind die Bedingungen von Versicherungsgesellschaft zu Gesellschaft oft sehr unterschiedlich. Einig sind sie sich aber meist darin, dass ein Oldtimer unverbaut, ungetunt und alt (mindestens an die 20 Jahre) sein sollte, um als „Vintage Car“ wie die Engländer sagen, durchzugehen.

Günstige Beiträge Wer ein sehr altes Auto fährt, sollte sich aber auf jeden Fall versicherungstechnisch schlau machen. Denn die Oldtimer-Versicherungen sind in der Regel sehr günstig. Allerdings ist neben dem Alter und Zustand vor allem die Nutzungshäufigkeit ein Punkt, den die Versicherer zur Einordnung heranziehen. Dabei gilt: Je seltener das Liebhaberstück gefahren wird, desto eher wird es als Oldtimer eingestuft.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...