Oben ohne – Cabrio-Fahren nur richtig versichert

Oben ohne? Keine Frage, dass macht nicht nur Männern Spaß. Vor allem nicht im Straßenverkehr. Jetzt ist sie endlich wieder da – die Cabrio-Saison. Wer richtig versichert durch die Lande cruist, kann Topless aber erst richtig genießen.

Anzeige / Inserat

Auf oben ohne stehen nicht nur Männer, sondern auch Frauen. Genauso wie die Herren der Schöpfung cruisen sie im Frühling, Sommer und Spätsommer gerne mit offenem Verdeck ihres Cabrios durch die Straßen unseres schönen Landes und lassen sich die Luft um die Nase wehen. Allerdings kostet so ein Auto auch einiges. Sparen kann man aber an der Versicherung. Dann kann man oben ohne erst richtig genießen.

Unbedarft zum Gespött geworden

Ein Treffen mit Gleichgesinnten, so was macht immer Spaß. Und deshalb treffen sich auch alle Jahre wieder viele Cabriofahrer zu gemeinsamen Ausflügen mit den hübschen kleinen Autos. In diesem Jahr wurde der schöne, sonnige Sonntag für Hans S. zum Spießrutenlauf. Er war Neu-Cabrio-Fahrer und noch nicht so bewandert, was den Umgang mit und um das schicke Gefährt angeht. Als er mal nachfragte, wie die anderen so versichert sind und dabei erwähnte wie viel er hier bezahlen muss, wurde er zum Gespött der anderen. Nun ist er schlauer und kann nur hoffen, dass er sich im nächsten Jahr a) besser versichert und b) von einem anderen Unbedarften spottmäßig abgelöst wird. Denn jetzt weiß er: Sparen ist ganz einfach.

Vergleichen lohnt

Ganz klar: Bevor man eine Versicherung für ein Cabrio abschließt, muss man Vergleiche anstellen. Dafür eignet sich das Internet mit all seinen Vergleichsportalen wunderbar. Hat man hier erst einige Versicherer in die engere Auswahl genommen, kann man sich von diesen ein Angebot machen lassen. So lassen sich leicht bis zu über 100 Prozent sparen. Grundsätzlich abhängig ist das Einsparpotential aber von dem jeweiligen Modell, dem Fahrer (und dem Schadenfreiheitsrabatt) und so weiter. Sparen kann man aber auch mit einem Saisonkennzeichen. Dieses eignet sich für alle Fahrzeuge, die wirklich nur in der schönen Jahreszeit gefahren werden. Über 40 Prozent weniger zahlt man hier häufig im Vergleich mit gleichwertigen Verträgen, die statt über meist sieben Monate wie beim Saisonkennzeichen üblich über ein ganzes Jahr laufen.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...