Neue Kreditkarte – Revolving-Funktion

Kreditkarten mit Revolving-Funktion haben den Nachteil, dass man leicht den Überblick über die noch offenen Zahlung verliert, da zum Monatsende immer nur ein vorher festgelegter Betrag vom Konto abgebucht wird, während sich der Rest bis zu einer Frist von einem Jahr bei sehr hohen Zinssätzen ansammelt.

Anzeige / Inserat

Das Prinzip der neuen Kreditkarten mit Revolving-Funktion ist es erst zu kaufen und sehr viel später zu bezahlen. Bei den bisher in Deutschland üblichen Kreditkarten wird der volle Betrag am Monatsende vom Girokonto abgebucht, während bei den neuen Karten zum Monatsende lediglich ein vorher festgelegter Betrag belastet wird. Die Begleichung des Restbetrages ist bis zu einem Jahr später möglich.

Gefahren dieser Kreditkarte

Man sollte sich jedoch nicht täuschen lassen, denn auf die ausstehende Beträge müssen Zinsen von bis zu 20 Prozent gezahlt werden, weshalb Verbraucherschützer vor den Gefahren dieser Kreditkarten warnen. Zu leicht verliert man den Überblick. Bisher ist die Verbreitung der Karten mit Revolving-Funktion eher gering, nach Angaben der Deutschen Bundesbank waren im Jahr 2007 nur ca. 2,5 Millionen Karten im Umlauf. Allerdings könnte die Verbreitung zunehmen, denn nach Umsetzung einer neuen EU-Richtlinie über Zahlungsdienste können jetzt nicht nur Banken, sondern auch andere Anbieter die Kreditkarten ausgeben. Es ist zu befürchten, dass diese Anbieter weniger stark beaufsichtigt werden als Banken und somit die Gebühren in die Höhe schießen.

Unübersichtlichkeit

Ein Hauptproblem bei den Revolving-Karten ist sicherlich, dass eine Abtrennung des Kreditkartenkontos vom Girokonto besteht und Verbraucher damit beides im Auge behalten müssen. Da es auch möglich ist, mehrere Karten zu benutzen, führt dies leicht zu einer Unübersichtlichkeit, die in der Schuldenfalle enden kann. Verbraucherschützer sehen keine sinnvolle Verwendungsmöglichkeiten dieser neuen Art von Kreditkarte, es sei lediglich eine Möglichkeit einen teuren Kredit aufzunehmen, meist sind die Dispokredite der Banken günstiger. Es wird geraten herkömmliche Kreditkarten zu nutzen und diese an das Girokonto zu koppeln, so dass man immer einen Überblick über seine Finanzen hat.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...