Nachteile bei Zahnersatz aus dem Ausland abwägen

Zahnbehandlungen im Ausland sind oft preislich günstiger. Allerdings entstehen auch Nachteile aus der Reise zum Zahnersatz. Diese gilt es abzuwägen.

Anzeige / Inserat

Wer heutzutage einen Zahnersatz braucht, muss tief in die Tasche greifen. Die gesetzlichen Krankenkasse übernehmen nur noch geringe Zuschüsse für die einfachsten Behandlungsmöglichkeiten. Implantate sind z. B. in der Regel überhaupt nicht im Leistungskatalog der Versicherungen enthalten. Besser fährt da schon der, der zumindest eine private Zusatzversicherung für den Zahnersatz abgeschlossen hat. Wer noch mehr sparen möchte, reist heute ins Ausland zum Zahnarzt.

Mehr Wellness zum Eingriff

Eine solche Reise hat natürlich Vorteile. Zum Einen ist man dort tatsächlich noch Kunde. Der Service in Praxen und Zahnkliniken, die sich auf Medizin-Urlauber aus dem Ausland spezialisiert haben, ist daher oft besonders gut. Der Aufenthalt lässt sich vielerorts mit einem Besuch im Wellness-Hotel vergleichen. Vor allem für Angstpatienten kann das durchaus positiven Einfluss haben auf die Behandlung und die Nachsorge. Und auch qualitativ sind die Therapien häufig vergleichbar mit der in einer deutschen Praxis. Allerdings ist nicht alles Gold was glänzt.


Großer organisatorischer Aufwand

Wer also in Betracht zieht, seine Zähne im Auslandsurlaub richten zu lassen, sollte auch die Nachteile bedenken. Da ist zum Beispiel der große Aufwand in der Organisation, der betrieben werden muss, um die richtige Klinik zu finden. Anreise, der Aufenthalt selbst und die Rückkehr in die heimischen Gefilde müssen genau geplant sein. Nicht zu vergessen ist außerdem, dass nach der Behandlungsreise meist gleich der komplette Rechnungsbetrag zu begleichen ist. Der fällt zwar oft günstiger aus, schneidet aber trotzdem häufig noch ins finanzielle Fleisch. Ratenzahlungen, wie sie in Deutschland fast überall möglich sind, gibt es nicht. Nicht zu vergessen sind außerdem die Reisekosten, die selbst gezahlt werden müssen. Wer zu Hause dann Zuschüsse bei der Krankenkasse geltend machen will, braucht zwingend die Originalabrechnungen, die zum Teil übersetzt werden müssen. Bei Fehlern in der Behandlung oder nachfolgenden Komplikationen, muss der Patient den ganzen Aufwand erneut auf sich nehmen. Die Kosten für den Aufenthalt zahlt er dann wieder selbst. Sollte es gar zu einem Rechtstreit kommen, ist dieser im Ausland natürlich ebenfalls deutlich komplizierter.


Anzeige / Inserat

One thought on “Nachteile bei Zahnersatz aus dem Ausland abwägen

  1. Kommentar Autor
    Marlene
    Ein Kommentar

    Zu diesem Ergebnis bin ich auch gekommen. Wenn man wirklich sparen will und gleichzeitig eine gesicherte Versorgung haben will, sollte man die Zahn-OP lieber in Deutschland machen. Alleine die organisatorischen Punkte finde ich schon sehr abschreckend. Und Ratenzahlung ist gleich gar nicht möglich. Ich bin zu Flemming Dental gegangen und wurde exellent behandelt. Die Finazierung war über einem Zeitraum von 10 Monaten sogar kostenlos. Da war ich sehr überrascht und zuglich begeistert. Ich kann diese Variante nur weiterempfehlen.

    Gruß Marlene

Ihre Gedanken...