Nach Trennung – Änderung der Lebensversicherung

Nach einer Trennung ist oft eine Änderung der Lebensversicherung notwendig, denn wenige wollen die Bezugsberechtigung der Ex-Ehefrau noch im Vertrag stehen haben.

Anzeige / Inserat

Nach einer Trennung werden viele Dinge verkauft oder geteilt und dabei wird aber nicht selten die Lebensversicherung vergessen, denn die Bezugsberechtigung muss bei der Lebensversicherung dann auch geändert werden.

Folgender Fall war vor Gericht

Das OLG in Koblenz hat ein Urteil Az.: 10U 973/10 gefällt, das sich genau mit dieser Problematik befasste. Eine Witwe hat geklagt, weil die Versicherung die Auszahlung der Todesfallsumme an die Ex-Frau ausbezahlt hat und nicht an die aktuelle Frau. Die Versicherung hat vor Gericht gesagt dass sie die Lebensversicherung an die Bezugsberechtigte ausbezahlt und dass dies auch so rechtmäßig ist. Die Witwe hat es als weltfremd angesehen, dass es der Wille des Versicherungsnehmers ist, nach seinem Tod der Ex-Frau die Todesfallsumme zukommen zu lassen anstatt seiner aktuellen Frau.

Änderung der Lebensversicherung – Bezugsberechtigung

Nach einer Trennung sollte man, sofern es gewünscht ist, sich schriftlich an die Versicherung wenden mit der Bitte um die Änderung der Bezugsberechtigung. Am besten ist es den Namen der Person und das Geburtsdatum anzugeben, das erleichtert oft im Todesfall die Suche nach den Bezugsberechtigten. Die Änderung der Bezugsberechtigung sollte schriftlich von der Versicherung bestätigt werden.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...