Monopol

Definition:  Monopol: Ein Anbieter für viele Nachfrager.

Anzeige / Inserat

Die Nachfrage bestimmt das Angebot. So ist es schon an der Mutterbrust. Und so ist es auch in der Wirtschaft. Schwierig wird es immer dann, wenn es für eine bestimmte Sache nur einen Anbieter gibt. Die daraus entstehende Macht ist enorm.

Preisgestaltung Stehehn viele Nachfrager nur einem Anbieter gegenüber spricht man in der Wirtschaft von einem Monopol. Einen solchen Unternehmer nennt man Monopolist. Dieser muss sich nicht nach Mitbewerbern richten, sondern kann seine Marktbeherrschung auch preislich ausnutzen. Wobei er hier darauf achten muss, die Preise nicht so in die Höhe zu treiben, dass die Nachfrager diese nicht mehr bezahlen können.

Im Gegensatz Im Gegensatz zum Monopol steht das Oligopol. Hier haben nur wenige Nachfrager eine große Auswahl an Anbietern.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...