Mit einem Krankenkassenwechsel Leistungen verbessern

Um auch in unseren schwierigen Zeiten die medizinische Versorgung der Bevölkerung aufrecht zu erhalten, dafür gibt es das Versorgungsstrukturgesetz. Dieses macht einen Krankenkassenwechsel jetzt zu einer echten Chance auf verbesserte Leistungen.

Anzeige / Inserat

Deutschland überaltert. Um auch in diesen – vor allem für die gesetzlichen Krankenversicherungen – schwierigen Zeiten, die medizinische Versorgung für alle aufrecht zu erhalten, hat die Bundesregierung ein neues Versorgungsstrukturgesetz beschlossen. Dieses sorgt jetzt schon dafür, dass sich ein Krankenkassenwechsel bezahlt machen kann. Auch und gerade in der gesetzlichen Versicherung.

Leistungskatalog bleibt bestehen

18 Monate Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Versicherung müssen es sein, dann kann man in eine andere Krankenkasse wechseln. Und das macht durchaus Sinn. Denn durch das neue Versorgungsstrukturgesetz macht sich hier vergleichen absolut bezahlt. In den letzten Monaten ist ein kleiner Konkurrenzkampf ausgebrochen, der sich für den Verbraucher lohnen kann. Zwar ist ein Großteil der Leistungen nach wie vor im Leistungskatalog festgeschrieben, im Zusatzgeschäft aber gibt es deutliche Unterschiede. So gibt es jetzt schon Kassen, die die Kosten vom Abnehmkurs über homöopathische Globuli bis hin zu Zahnreinigungen voll übernehmen oder zumindest anteilig tragen.

Im Zusatzgeschäft individuell wählen

Wer sich überlegt, die gesetzliche Krankenversicherung zu wechseln, sollte sich vorher schlau machen. Im ersten Schritt ist es immer wichtig, genau zu prüfen, welche Leistungen für einen selbst Priorität haben. Der eine braucht vielleicht im Krankheitsfall eine Haushaltshilfe. Der andere legt mehr Wert auf alternative Heilmethoden, während der nächste vielleicht lieber abnehmen möchte oder sich sportlich betätigen will. Das Internet bietet hier viele Möglichkeiten zur Information. Aber auch die persönliche Beratung in Krankenkassen ist möglich. Lassen Sie sich doch ein Angebot erstellen. Aber: Bevor man den eigenen Krankenversicherungsvertrag kündigt, sollte man einen neuen bereits abgeschlossen haben. Denn nicht vergessen: In Deutschland besteht Versicherungspflicht.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...