Mini GmbH – UG Kosten Gründung

Seit kurzem gibt es in Deutschland als Alternative zur Limited die Mini GmbH, richtig wird sie als UG bzw. Unterehmensgesellschaft bezeichnet und diese Rechtsform hat den Vorteile dass die Kosten der Gründung gering sind.

Anzeige / Inserat

Seit November 2008 gibt es die neue Mini GmbH, richtige bezeichnet wird sie als Unternehmensgesellschaft oder mit der Abkürzung UG (haftungsbeschränkt). Diese Rechtsform hat den Vorteil dass man nicht wie bei der GmbH gleich 25.000 Euro braucht, was sicherlich nicht jeder hat, der in die Selbstständigkeit geht. Die Mini GmbH wird auch als 1 Euro GmbH bezeichnet weil dies für die Gründung ausreicht.

Gründungskapital 1000 Euro

Allerdings winkt da der Steuerberater gleich ab und meint es ist besser gleich das Gründungskapital auf 1000 Euro zu erhöhen, damit man nicht schon bei der ersten Rechnung überschuldet ist. Die Kosten einer Mini GmbH sind wirklich überschaubar, für den Handelsregistereintrag muss man knapp über 100 Euro bezahlen und für den Notar unter 500 Euro. Ob dies regional unterschiedlich ist, weiß ich nicht. Es geht auch alles recht flott, nach 2 Wochen war schon der Handelsregistereintrag im Briefkasten. Die Steuernummer kann allerdings länger dauern, da oft noch Rückfragen kommen wegen Gesellschaftervertrag oder anderem.

Viele Gründungen

Bis Mitte Januar hat das Institut für Rechtstatsachenforschung der Universität Jena rund 1500 Firmengründungen gezählt und geht es nach den Prognosen der Forscher wird es so bleiben. Es wird damit gerechnet dass die Zahl von 10.000 Firmengründungen deutlich überschritten wird. Die Mini GmbH muss jedes Jahr 25 Prozent ihres Gewinns zurücklegen und kann so wenn die 25.000 Euro erreicht werden, in eine normale GmbH umgewandelt werden.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...