Meisterbafög für Fachkräfte Fortbildung

Das Meisterbafög ist eine Möglichkeit des Gesetzgebers für Fachkräfte sich weiter fortzubilden und Zusatzqualifikationen zu erreichen. Neu ist, dass auch Erzieher und Altenpfleger nun eine Förderung erhalten.

Anzeige / Inserat

Rund 400.000 junge Menschen schließen im jeden Jahr erfolgreich eine Berufsausbildung ab. Um noch mehr Menschen dazu zu motivieren auch nach der Ausbildung noch eine Weiterbildung in Angriff zu nehmen, ist eine Neuauflage des sogenannten Meisterbafögs geplant, denn nur ein Fünftel der gelernten Kräfte qualifiziert sich nach der Ausbildung weiter. In Anspruch nehmen können dieses Geld nach den Vorgaben des Aufstiegsfortbilungsförderungs-gesetzes zum Beispiel Handwerker und andere Fachkräfte, wenn sie sich weiterqualifizieren wollen zum Handwerks- oder Industriemeister, zum Techniker oder Fachkaufmann oder auch zum Betriebswirt. Förderungswürdig sind auch Kurse, die zum Schritt in die Selbständigkeit führen.

Meisterbafög Förderung

Neu ist, dass nun auch Fortbildungen von Erziehern und Altenpflegern mit dem Meisterbafög gefördert werden können. Der Anspruch des Meisterbafög ist es, dass die Arbeitnehmer die Möglichkeit bekommen ihren Unterhalt während eines Vollzeit-Lehrgangs bestreiten und auch die Gebühren für den Kurs und die Prüfung bezahlen können. So erhalten zum Beispiel Alleinstehende ohne Kind 670 Euro pro Monat, 885 Euro bekommen Verheiratete und 1095 Euro Verheiratete mit einem Kind. Der Zuschuss beläuft sich laut Ministerium jeweils auf 332 Euro, der Rest ist Darlehen. Alleinerziehende erhalten zusätzlich einen Kinderbetreuungszuschlag in Höhe von 113 Euro pro Kind und Monat als Zuschuss.

Rückzahlung Darlehen

Spätestens nach 6 Jahren muss damit begonnen werden den Darlehensanteil am Bafög-Satz zurück zu bezahlen. Schließt man eine Fortbildung erfolgreich ab, so werden zur Belohnung 25% des Darlehens erlassen. Wenn man nach einer Fortbildung ein Unternehmen gründet und Mitarbeiter einstellt, so kommt es zu einem Extrabonus, denn bis zu einem Drittel muss dann nicht zurück bezahlt werden.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...