Mehr Geld für Rentner – die Kombi-Rente kommt

Für viele Senioren ist die Rentenzeit eine Zeit der Sorge ums Überleben. Die Rente ist klein. Hinzuverdienen ist nur im kleinen Rahmen möglich. Das soll sich mit der Kombi-Rente ändern.

Anzeige / Inserat

Sich auf die Rente freuen? Viele Senioren können das nicht verstehen. Sie haben zu viel zum Sterben und zu wenig zum Leben. Die Rente ist klein und Geld hinzuverdienen nur in engen Grenzen möglich. Das soll sich in absehbarer Zeit ändern. Denn die Kombi-Rente ist so gut wie beschlossen.

Früher in den Ruhestand

Viele Bundesbürger wollen nicht warten, bis sie das Regelrenten-Alter erreicht haben. Sie würden gerne vorzeitig in den lang ersehnten Ruhestand gehen. Leider ist das für die meisten kaum realisierbar. Zu hoch sind die Abzüge beim vorzeitigen Renten-Antritt, zu gering die übrig bleibende Rente, zu kompliziert die Regelungen, die einen Hinzuverdienst möglich machen. Also bleibt ihnen nur, bis zum Schluss zu arbeiten und dann hoppladihopp in die arbeitsfreie Zeit geworfen zu werden. Dabei wird der Wunsch nach einem langsamen und schleichenden Übergang zwischen Arbeitsleben und Rentendasein immer größer.

Zuverdienst wird einfacher

Jetzt soll die Kombi-Rente kommen. Damit wird alles einfacher. So versprechen es die Politiker, allen voran Bundesarbeitsministerin von der Leyen. Die Hinzuverdienst-Grenze orientiert sich dann am letzten Bruttogehalt. Teilrente und Einkommen aus einer Teilzeit-Beschäftigung dürfen dann zusammen nicht mehr ergeben als eben das letzte Bruttoeinkommen betragen hat. Für Senioren, die die Regelaltersgrenze erreicht haben gilt die neue Formel nicht. Sie dürfen weiterhin trotz Rente nach Lust und Laune Geld verdienen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...