Lohnersatzleistungen

Definition:  Lohnersatzleistungen: Werden von den Sozialversicherungsträgern gezahlt.

Anzeige / Inserat

Leider meint das Schicksal es nicht mit jedem gut. Immer wieder passiert es, dass Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen für einen mehr oder weniger langen Zeitraum kein eigenes Geld verdienen können. Unser Sozialsystem gewährt dann verschiedene Lohnersatzleistungen. Beim Arbeitslosen ist das z. B. Arbeitslosengeld I oder II, das in der Regel von den Arbeitsagenturen, Jobcentern übernommen wird. Aber auch gesetzliche Krankenkassen zahlen Lohnersatzleistungen.

Krankengeld
Das ist z. B. das Krankengeld. Anspruch hierauf hat jeder, der entweder gesetzlich krankenversichert ist oder sich anderweitig mit Anspruch auf Krankengeld versichert hat. Zu zahlen ist das Krankengeld bei Angestellten nach sechs Wochen Krankheit (am Stück). Vorher ist der Arbeitgeber noch zur Entgeltfortzahlung verpflichtet. Die Zahlung beginnt nur nach Nachweis der Erkrankung durch ein ärztliches Attest oder stationärer Aufnahme in einer Klinik.

Auch für Arbeitslose
Nicht nur für Angestellte, Arbeiter oder freiwillig Krankengeldversicherte gibt es das Krankengeld. Auch Arbeitslose haben im Gegensatz zu Hartz 4-Empfängern Anspruch auf die Lohnersatzleistung.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...