Leitungswasserversicherung wegen Schaden gekündigt

Noch nie einen Schaden gemeldet und beim ersten Schadensfall wird die Leitungswasserversicherung gekündigt, kann bald vielen passieren, denn gerade die alten Rohrleitungen sind anfällig und verursachen hohe Kosten.

Anzeige / Inserat

Die Leitungswasserversicherung ist eine Versicherung die sich für viele Versicherungsgesellschaften nicht mehr lohnt. Gerade die älteren Immobilien, die meist auch alte Rohrleitungen haben, verursachen meist wenn es mal angefangen hat hohe Schäden.

Nach Schaden Leitungswasserversicherung gekündigt
Dazu passt nun ein Bericht in Capital (Ausgabe3/2008), das die Gebäudeversicherer bei älteren Immobilien Vertragsänderungen durchsetzen wollen. Die Bestände werden wohl systematisch durchgegangen und versucht Vertragsänderungen durchzusetzen oder eben schon nach dem ersten Schaden die Leitungswasserversicherung zu kündigen. Bei Handwerker Tarifen werden wohl auch lt. Capital die Handwerker angewiesen die Versicherer zu informieren, wenn erkennbar ist das alles sanierungsbedürftig ist.

Neue Versicherung zu finden ist schwer
So kann es passieren dass Kunden 20 Jahre ohne Schaden die Leitungswasserversicherung Jahr für Jahr bezahlt haben und nach dem ersten Schaden gekündigt werden. Wer denkt dies ist nicht schlimm, hat sich leider bitter getäuscht, denn nach einer Kündigung der Versicherungsgesellschaft ist es fast unmöglich einen neuen Versicherungsschutz zu bekommen. Vorschäden und wer die Versicherung gekündigt hat wird im Antrag abgefragt und wenn bekannt ist dass die Versicherung gekündigt hat wird in der Leitungswasserversicherung in der Regel der Versicherungsschutz abgelehnt.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...