Lebensversicherung oder Rentenversicherung – Vorteile Nachteile

Ist für die Altersvorsorge eine Lebensversicherung oder Rentenversicherung besser ?

Anzeige / Inserat

Die Lebensversicherung und auch die Rentenversicherung kommt immer dann wieder mehr ins Gespräch wenn es um Sicherheit geht und es den Börsen schlecht geht. Doch was kann man mehr empfehlen? Ist die Lebensversicherung oder die Rentenversicherung besser?

Dies sind zwei Fragen, die an sich jeder für sich selbst entscheiden sollte, wenn er die relevanten Informationen über beide Arten der Altersvorsorge kennt.

1.) LV oder Lebensversicherung

Die Lebensversicherung ist eine Kombination aus Todesfallschutz für die Hinterbliebenen und einem Sparanteil für die Altersvorsorge. Die garantierte Versicherungssumme wird bei Tod des Versicherungsnehmers ausbezahlt oder dann wenn die Vertragslaufzeit zu Ende ist und die LV ausbezahlt wird. Außer der Vertrag wird vorzeitig beendet aber dann muss man nicht mehr darüber reden, dies ist in der Regel ein Verlustgeschäft.

Nur auf den Sparanteil

Die garantierte Verzinsung bei der Lebensversicherung liegt bei 2,25 Prozent, allerdings nur auf den Sparanteil. Dazu kommen noch Überschüssen, die man nicht genau beziffern kann weil es darauf ankommt welche Gewinne erwirtschaftet werden. Bei der Lebensversicherung ist die Provision für den Vermittler, die zu Beginn des Vertrages alles ins minus drücken. Diese Provision ist auch ein Grund dafür dass man bei einer Kündigung oft nicht mal die einbezahlten Beiträge zurück bekommt. Vorteile hat die Lebensversicherung in der Besteuerung, da nach einer Mindestlaufzeit von 12 Jahren und nach Vollendung des 60. Lebensjahres nur die Hälfte des Ertrags versteuert werden muss.

2.) RV oder Rentenversicherung

Die Rentenversicherung ist eine Altersvorsorge ohne Todesfallschutz. Dabei gibt es auch eine garantierte Rente lebenslang. Bei vielen Rentenversicherungen ist es möglich eine Garantiedauer für die Rente zu vereinbaren, was auch zum empfehlen ist. Wird eine Garantiezeit von 10 Jahren vereinbart bekommen die Hinterbliebenen die Rente ausbezahlt bis die 10 Jahre voll sind, wenn der Versicherungsnehmer während der Garantiezeit verstirbt.

Kapitalauszahlung

Wird bei einer Rentenversicherung das Kapital am Ende ausbezahlt muss es zu 100 Prozent versteuert werden außer die Laufzeit ist mindestens 12 Jahre und wird nicht vor dem 60. Lebensjahr ausbezahlt. Geht man mit 65 in Rente wird die private monatliche Rente nur mit 18 Prozent versteuert. Das Ungewisse bei der Rentenversicherung liegt in der Medizin, denn der medizinische Fortschritt sorgt in der Regel dafür dass die Menschen immer älter werden. Die Rentenversicherung bezahlt die Rente lebenslang. Irgendwann muss die Versicherung die Rente anpassen wenn die Menschen immer älter werden.

Was ist nun besser? Dies kann niemand beantworten, einige Menschen halten von den oben genannten Versicherungen überhaupt nichts und bevorzugen andere Anlageformen. Einige die an der Börse investiert waren wären heute froh, wenn ….ja was?


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...