Künstlersozialabgabe bis zu 5 Jahre rückwirkend Nachzahlungen

Die Reform der Künstlersozialkasse könnte für manche Unternehmen Nachzahlungen bedeuten, da 5 Jahre rückwirkend dies verlangt werden kann. Betriebsprüfer der Deutschen Rentenversicherung werden in Zukunft die Künstlersozialabgabe verstärkt überwachen.

Anzeige / Inserat

Künstler die Selbstständig sind und auch Publizisten sind gesetzlich in der Künstlersozialkasse kranken- und rentenversichert. Dabei kommt das Geld von den Künstlern selbst, von den Firmen die sie beauftragen und auch vom Finanzamt.

Alle müssen bezahlen

Es müssen alle Unternehmen zahlen, die selbständigen Künstlern regelmäßig Aufträge erteilen. Die Unternehmen müssen eine Künstlersozialabgabe von 5,1 Prozent, vom Honorar was der Künstler erhält, bezahlen. Leider wissen viele Firmen nicht dass sie verpflichtet sind Beiträge abzuführen. Auf diese Firmen könnten nun Nachzahlungen zukommen, da bis zu 5 Jahre rückwirkend, dies nachgefordert werden kann. Für Künstler bleibt die Pflicht zur Mitgliedschaft und die Absicherung.

Deutsche Rentenversicherung überwacht die Zahlung

Nun überwacht die Deutsche Rentenversicherung die Zahlung der Künstlersozialabgabe. Wer Künstler nun beschäftigt, im Sinne der Künstlersozialkasse muss die Künstlersozialabgabe bezahlen. Durch den Umstand, dass die Rentenversicherung nun die Überwachung der Künstlersozialabgabe übernimmt, werden auch die Betriebsprüfer der Rentenversicherung nun bei ihren Überprüfungen Firmen, die Künstler und Publizisten Aufträge erteilen, mit einbeziehen . Somit ist klar dass die Kontrollen deutlich verschärft werden.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...