Krankenversicherung für den Hund

Die Krankenversicherung für den Hund ist in einigen anderen Ländern weit verbreitet, dagegen kann sie sich in Deutschland kaum durchsetzen, zu Recht.

Anzeige / Inserat

Die Krankenversicherung für den Hund ist nichts außergewöhnliches, wird allerdings in Deutschland noch wenig wahrgenommen im Gegensatz zu anderen Ländern. Während in Deutschland der Anteil der Hunde die eine Krankenversicherung noch unter einem Prozent liegt, ist in Ländern wie in Schweden, England und in den USA der Anteil viel größer. Allein in Schweden hat jeder 2. Hund eine Krankenversicherung. Es ist sicherlich ein Markt vorhanden in Deutschland um die Krankenversicherung für den Hund zu vertreiben, bei allein über 5 Millionen Hunden. Die Rechnungen für den Tierarzt sind mitunter recht happig, ob es Wurmkuren sind oder gar was mit der Hüfte, kann eine Operation fällig werden und dies kann richtig ins Geld gehen und da wünscht sich so mancher er hätte eine Krankenversicherung abgeschlossen aber lohnt sich so eine Krankenversicherung für den Hund wirklich oder ist es nicht besser jeden Monat was auf die Seite zu legen?

Versicherungen nicht immer sinnvoll
Inzwischen hat sich auch die Allianz auf die Tierversicherungen gestürzt, allerdings mit mäßigem Erfolg, wie die Welt berichtet, denn bisher sind nur 8000 Verträge verkauft worden und diese Verträge waren meist OP Versicherungen und kein rundum Schutz. Die Welt hat dabei einige Beispiele aufgeführt, zum Beispiel die Krankenversicherung für einen jungen Golden Retriever, die in der günstigsten Variante schon über 28 Euro kostet im Monat. Bei dieser Versicherung werden aber maximal 600 Euro für die OP und 500 Euro für ambulante Behandlungen bezahlt. Im Prinzip bezahle ich im Jahr dann an die 340 Euro für diese Leistung, da macht es doch mehr Sinn jeden Monat etwas zurückzulegen und zu hoffen dass in den nächsten beiden Jahren nichts passiert mit meinem Hund.

Vertrag genau lesen Wer sich trotzdem für eine Krankenversicherung für den Hund interessiert, sollte aufpassen, denn gerade die ganz günstigen Angebote beinhalten hohe Selbstbeteiligungen oder die Tierarztkosten werden nur zum einfachen Satz erstattet, doch die meisten Tierärzte rechnen mit Sätzen zwischen 1,5 bis zum 3- fachen Satz. Also die Vertragsbedingunge4n genau durchlesen aber dies ist sicherlich keine Empfehlung für eine solche Versicherung.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...