Krankenkasse muss Feuerwehreinsatz zahlen

Immer wieder lies man von Feuerwehreinsätzen zur Rettung von kranken Menschen mit Übergewicht. Die Kosten werden von der Krankenkasse getragen.

Anzeige / Inserat

Immer wieder liest man es in der Zeitung; Bilder gehen im Internet und Fernsehen um, und sorgen für Entsetzen und Faszination gleichermaßen. Die Rede ist von der Rettung sehr übergewichtiger Menschen aus ihren Wohnungen. Jeder kennt die Aufnahmen, in denen starke Feuerwehrmänner dicke Menschen über Drehleitern aus ihren Zimmern, die oft genug zu deren privaten Gefängnis geworden sind, hieven.


Mit der Drehleiter aus dem Fenster

Fast genauso ging es einem erkrankten Übergewichtigen aus Sachsen-Anhalt. Allerdings nicht nur einmal. Nein, er musste aufgrund einer Erkrankung mehrere Male ins Krankenhaus. Zwar stand der Krankenwagen bereit, aber schon beim ersten Mal wurde klar: Über die Treppe wird der Mann es nicht schaffen. Auch wenn es nur ein Stockwerk zu bewältigen galt. Also was blieb? Die Feuerwehr wurde gerufen. Die kam mit Drehleiter und Trage. Damit befreite sie den Mann aus seiner misslichen Lage. Er wurde in die Klinik verbracht, untersucht und zurück zur Wohnung gefahren.

Zurück marsch marsch

Hier wartete wieder die Feuerwehr. Denn wo es rausging, ging es auch wieder rein. Also das Ganze zurück marsch, marsch. Über Drehleiter und Trage verfrachteten die Helden des Alltags den Mann wieder in seine Wohnung. Natürlich kostet sowas Geld. Der dicke Herr machte die Kosten des Feuerwehreinsatzes bei seiner gesetzlichen Krankenkasse geltend. Die sagte: Nö! Mit der Begründung, dass es sich beim Einsatz der Feuerwehr nicht um Fahrtkosten handeln würde. Der Betroffene klagte vor dem Landessozialgericht Sachsen-Anhalt und bekam Recht. Die zuständigen Richter betrachteten die Leistungen der Feuerwehr im Gegensatz zur Kasse sehr wohl als Fahrtkosten, da der Einsatz ja zielgerichtet auf die Behandlung in der Klinik durchgeführt wurde. Die Krankenkasse musste die Kosten tatsächlich übernehmen.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...