Kostendeckung durch Pflegepflichtversicherung nicht möglich

Allein durch eine pflichtmäßig abzuschließende Pflegepflichtversicherung ist eine Kostendeckung für einen pflegebedürftigen Menschen nicht möglich, weswegen es sich sehr empfiehlt, eine zusätzliche private Pflegeversicherung abzuschließen.

Anzeige / Inserat

Die medizinischen Möglichkeiten werden heutzutage immer größer, wodurch die Menschen allgemein eine höhere Lebenserwartung haben. Die Nachteile hierbei sind jedoch ein höheres Risiko eines Pflegefalls und eine längere benötigte Pflegedauer. Zudem reichen die Leistungen einer Pflegepflichtversicherung in vielen Fällen nicht, um die entstehenden Kosten zu decken, die durch die Pflege auf einen zukommen.

Pflegeheime sind kaum bezahlbar

Durch ein Beispiel kann gezeigt werden, wie knapp die Gelder für Pflegebedürftige bemessen sind. Gehen wir von einem Pflegebedürftigen aus, der in die höchste Pflegestufe, also Pflegestufe III, eingeteilt ist, und somit die maximal möglichen Leistungen von ungefähr 1700 Euro pro Monat erhält. Ein Platz in einem Pflegeheim kostet jedoch von 3000 Euro bis zu 5000 Euro monatlich, womit 1300 bis 3300 Euro bleiben, die von der Versicherung nicht abgedeckt sind.


Mehrkosten müssen privat übernommen werden

Sollte es, wie in dem obigen Beispiel, nicht möglich sein, die Pflegekosten von der Pflegeversicherung zu bezahlen, so muss man privat dafür aufkommen. Somit kann auch das Gehalt von den Verwandten des Betroffenen zur Kostendeckung herangezogen werden. Bei einer privaten Zusatzversicherung, wie zum Beispiel eine private Krankenzusatzversicherung, müssen die Mehrkosten nicht privat bezahlt werden, sondern werden von der Versicherung übernommen. Jedoch gibt es kein Geld zur freien Verfügung sondern lediglich eine Bezahlung nachgewiesener Kosten.

Zusätzliche Gelder je nach Lebensstandard

Da pflegebedürftige Person jedoch auch noch von einem früher guten Lebensstandard profitieren, bekommen sie pro Monat 5 Prozent des Geldes, das sie während ihres früheren Berufes im Monat verdient haben. Natürlich gilt es, die Angebote verschiedener Anbieter zu vergleichen, um die für den jeweiligen Pflegefall optimale Versicherung zu finden.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...