Kosten senken durch Zusatzversicherung für den ambulanten Bereich

Die Gesundheits- bzw. Krankheitskosten steigen immer mehr. Nicht nur gesamtgesellschaftlich, sondern auch für den Einzelnen kann das zum Problem werden. Durch Zusatzversicherungen für den ambulant medizinischen Bereich, lassen sich die Kosten aber senken.

Anzeige / Inserat

Die Kassen müssen sparen, das wissen die gesetzlich Versicherten schon lange. Und nicht nur das, sie spüren das auch mit jedem Gehaltszettel, in jedem Quartal, wenn die Praxisgebühr fällig wird und bei der Abbuchung des so genannten Zusatzbeitrags. Richtig teuer wird es aber meist dann, wenn bestimmte ambulante Behandlungen notwendig werden. Sei es Zahnersatz, eine neue Brille oder ein Hörgerät. Die Höhe des Eigenanteils treibt einem dann meist die Tränen in die Augen.

Warum ist man eigentlich pflichtversichert

Man fragt sich schnell, warum man eigentlich monatlich so viel Krankenversicherungsbeiträge bezahlt, um dann trotzdem tausende von Euro für Brücke und Implantat beim Zahnarzt lassen oder die Brille vollständig aus eigener Tasche finanzieren muss. Das Ende vom finanzielle Lied ist dann schnell ein massives Minus auf dem Konto. Oder man muss eben Mut zur Lücke im Kiefer beweisen oder auf den scharfen Blick in die Ferne verzichten. Das ist natürlich weder gesundheitlich noch gesellschaftlich sinnvoll. Deshalb sollte man sich rechtzeitig überlegen, wie man hier für alle Fälle gewappnet sein kann.

Vergleichen lohnt sich

Jetzt einfach Geld unter die Matratze zu legen und das Beste zu hoffen, ist nicht der richtige Weg. Besser ist es, eine Zusatzversicherung für den ambulanten medizinischen Bereich abzuschließen. Durch diese Art der privaten Absicherung können gesetzlich Versicherte beim Eigenanteil deutlich sparen. Mit dem richtigen Versicherungsvertrag werden hier nämlich die Eigenanteile für Zahnersatz, Brillen, Kontaktlinsen sowie Heil- und Hilfsmittel entweder anteilig oder sogar komplett vom Versicherer übernommen. Vor Abschluss des Vertrages gilt es aber für den Versicherungsnehmer, sich umfangreich zu informieren. Vor allem sollte man neben der Beitragshöhe auch auf Wartezeiten achten. Vergleichen lohnt sich natürlich immer. Denn je nach Versicherer variieren auch im privaten Zusatzversicherungsbereich die Leistungen und Kosten stark.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...