KFZ Versicherung Versicherungsschutz bei Diebstahl

Bei der KFZ Versicherung ist der Versicherungsschutz bei Diebstahl nur bei der Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung enthalten.

Anzeige / Inserat

In der KFZ Versicherung gibt es eine Haftpflichtversicherung und eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung. Die Teilkasko- und die Vollkaskoversicherung beinhaltet auch einen Versicherungsschutz bei Diebstahl des Autos, doch nicht immer muss eine KFZ Versicherung bei Diebstahl bezahlen, zumindest nicht alles. Bei einer groben Fahrlässigkeit wird die Versicherung sicher nicht den vollen Schaden bezahlen, nach dem neuen Versicherungsvertragsgesetz liegt die Beteiligung einer KFZ Versicherung an einem Schaden durch grobe Fahrlässigkeit höchstens bei 50 Prozent, kann aber auch viel weniger sein.

Diebstahl und grobe Fahrlässigkeit

Das Oberlandesgericht Rostock hat einem Autofahrer sogar grobe Fahrlässigkeit unterstellt, als dieser sein Fahrzeug verlassen hatte und der Schlüssel aber im Fahrzeug steckenblieb. Er ging um das Fahrzeug herum und hat auf der Beifahrerseite mit einem Passanten gesprochen. Das OLG Rostock (Az. 5 U 152/08) hat dem Autofahrer keinen Pfennig ersetzt wegen grober Fahrlässigkeit, durch das neue VVG geht das heute nicht mehr, doch mit viel Geld muss man dann trotzdem nicht rechnen.

Teilkaskoversicherung reicht in vielen Fällen

Wer kein neues Auto hat, dem reicht in der Regel die Teilkaskoversicherung, die auch einen Versicherungsschutz bei Diebstahl bietet. Der Versicherungsschutz bei Diebstahl ist allerdings nicht unbegrenzt, wird zum Beispiel bei einer Probefahrt das Auto gestohlen, bekommt der Halter in der Regel keinen Schadensersatz von der KFZ Versicherung, da dies als Unterschlagung und nicht als Diebstahl angesehen wird. Auch wenn bei einem Diebstahl die Ledersitze beschädigt werden, zahlt dies eine Teilkaskoversicherung nicht, denn das ist Vandalismus und damit ausgeschlossen beim Versicherungsschutz. Die Teilkaskoversicherung hat neben dem Diebstahlschutz noch einige weitere nutzvolle Absicherungen, eine davon ist der Steinschlag auf der Windschutzscheibe, der bezahlt wird abzüglich der Selbstbeteiligung. Eine ebenso sinnvolle Absicherung bietet die Teilkaskoversicherung bei Sturm, denn fliegen vom Nachbarhaus Ziegel auf das Auto, dann ist dafür nicht die Haftpflichtversicherung des Nachbars zuständig sondern das bezahlt die eigene Teilkaskoversicherung.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...