KFZ Versicherung – Schaden durch Hochwasser

Das Tauwetter lässt die Pegelstände steigen und neben Gebäuden ist auch ein Schaden durch Hochwasser am Auto möglich, doch wenn man sich richtig verhält bezahlt die KFZ Versicherung, sofern man eine Teilkaskoversicherung oder Vollkaskoversicherung hat.

Anzeige / Inserat

Durch das Tauwetter kommt es in vielen Teilen Deutschlands zu Hochwasser. Wer sein Auto nicht rechtzeitig aus eine Hochwassergebiet fahren kann, hat ein kleines Wasserproblem. Kommt Wasser in den Innenraum eines Autos oder kommt der Motor mit Wasser in Berührung sind viele Schäden denkbar, wer bezahlt aber den Schaden durch Hochwasser?

Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung bei Hochwasser

Wichtig ist zuerst eine Teilkaskoversicherung oder eine Vollkaskoversicherung. Wer nur eine KFZ Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat, bleibt auf seinem Schaden sitzen. Damit die Teil- oder Vollkaskoversicherung bezahlt, müssen einige Regeln beachtet werden. Ein Autofahrer der Warnschilder, die auf das Hochwasser hinweisen oder davor warnen, übersieht oder sogar ignoriert, der verliert den Versicherungsschutz. Ebenso nicht versichert ist es, wenn der Autofahrer meint eine schon überflutete Straße noch durchqueren zu müssen.

Versicherungsschutz des KFZ

Man kann es eigentlich so am besten erklären, die KFZ Versicherung zahlt nur dann wenn das Hochwasser zum Auto kommt und nicht umgekehrt. Richtig ist es wenn man versucht das Auto so schnell wie möglich aus dem gefährdeten Gebiet zu bringen. Gerade Autos in Tiefgaragen sind besonders gefährdet. Ist das Wasser schon sehr hoch am Auto gewesen, ist es besser einen Fachmann anzusprechen, bevor man selbstständig wieder das Auto startet.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...