KFZ Versicherung Cabrio

Bei der KFZ Versicherung für ein Cabrio ist es ratsam einiges abzuklären, da man sonst bei einem Schaden leer ausgehen könnte.

Anzeige / Inserat

Der Sommer kommt und mit ihm die warmen Tagen, die dazu einladen das Cabrio aus der Garage zu holen und mit offenem Verdeck die Gegend zu erkunden, doch zuvor sollte vorher bei der KFZ Versicherung einiges abgeklärt werden.

Grobe Fahrlässigkeit

Viele Cabriofahrer sind erfahren und wissen wie sie sich verhalten müssen, doch so mancher hat sich erst kürzlich ein Cabrio zugelegt und will alles richtig machen um keinen Ärger mit der Autoversicherung zu bekommen. Natürlich kann man das Dach offen lassen, wenn man das Auto nur eine kurze Zeit alleine lässt, doch man sollte die Dauer nicht zu lange in die Länge ziehen, denn je nach Lage des Parkplatzes und eben der Zeit wo man das Auto offen abgestellt hat, kann die Autoversicherung dem Versicherungsnehmer grobe Fahrlässigkeit vorwerfen. Nach dem neuen Versicherungsvertragsgesetz muss die KFZ Versicherung auch bei grober Fahrlässigkeit einen Teil des Schadens ersetzen, doch der liegt zwischen null und maximal 50 Prozent des Schadens.

Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung

Natürlich muss man alles wertvolle und wichtige aus dem Auto sichern auch wenn man das Fahrzeug nur kurz abstellt. Also die Lederjacke, das Navi oder die CD Sammlung im Kofferraum einschließen. Wird das Auto geklaut muss man eine Teilkaskoversicherung oder eine Vollkaskoversicherung haben um eine Entschädigung zu bekommen. Aufpassen muss man aber auch bei fest eingebauten Teilen wie beispielsweise ein Navigationsgerät. Da ist es besser wenn der Versicherungsnehmer angibt welches Navi fest eingebaut ist und am besten noch den Neupreis, damit man auf der sicheren Seite ist.


Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...