Keine Zuzahlung für Wunsch Rehaklinik

Für die Wunsch Rehaklinik sind keine Zuzahlungen rechtens, doch viele Krankenversicherer verlangen Geld dafür.

Anzeige / Inserat

Einige Krankenversicherer verlangen Zuzahlungen in zum Teil immenser Höhe, wenn man als Rehabilitand eine bestimmte Reha-Klinik ausgewählt hat. Diese Zuzahlungen sind nicht rechtens, da auch im Bereich der Rehabilitation ein Wunsch- und Wahlrecht herrscht.
mts-information_mini

Beschwerden häufen sich

Immer wieder wenden sich Reha-Patienten an den Arbeitskreis Gesundheit e. V. (AKGES) mit der Frage, ob man als Patient verpflichtet ist, in eine sogenannte “Vertragsklinik“ der Versicherung gehen muss. Die Antwort ist eindeutig nein. Auch wenn einige Versicherungen gar auf Zuzahlungen in unzumutbarem Maß bestehen, falls sie einen Aufenthalt in der Wunschklinik bewilligen sollen. Oftmals wird die oft sogar bessere medizinische Eignung der vom Patienten ausgesuchten Klinik nicht in Betracht gezogen. Diese Methoden sind eindeutig rechtswidrig. Nicht zu verwechseln sind diese Zuzahlungen übrigens mit den üblichen Zuzahlungen in Höhe von zehn Euro täglich bei Erwachsenen. Diese Tagessätze sind gesetzlich verankert.
prozente-05_mini

Wahl- und Wunschrecht bei der Reha

Im Sozialgesetzbuch IX (§9) ist klar geregelt, dass der Rehabilitationsträger (z. B. die Renten- oder Krankenversicherung) einem berechtigten Wunsch entsprechen muss. Dieses Recht sollte man als zukünftiger Rehabilitand nutzen und schon mit dem Reha-Antrag einen eigenen Klinikvorschlag einreichen.
frau-mit-rollator-hilfe_mini

Versorgungsvertrag mit der Kasse

Nicht verwechseln sollte man eine „Vertragsklinik“ mit einer Klinik, die einen Versorgungsvertrag mit den Versicherern abgeschlossen hat. Hierzu gehören fast alle Rehakliniken in Deutschland. Dieser Versorgungsvertrag wird im deutschen Recht zwischen Gesetzlichen Krankenversicherern respektive der Pflegeversicherung und dem Träger einer öffentlich-rechtlichen oder privaten Einrichtung geschlossen. Dieser öffentlich-rechtliche Vertrag regelt, dass zum Beispiel eine Klinik an der medizinischen oder pflegerischen Versorgung des Versicherten teilnehmen darf sowie die entsprechenden Bedingungen, zu denen die medizinischen oder pflegerischen Leistungen erbracht werden dürfen. Diese Kliniken sind alle frei wählbar.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...