Kauf Eigentumswohnung als Altersvorsorge – was beachten?

Der Kauf einer Eigentumswohnung als Altersvorsorge ist sicherlich keine schlechte Alternative doch es gilt einiges zu beachten.

Anzeige / Inserat

Es ist wohl immer so wenn die Börsen in die Knie gehen, wird die Eigentumswohnung für viele wieder interessanter. Der Kauf einer Eigentumswohnung als Kapitalanlage, die dann vermietet und später als Altersvorsorge genutzt wird, in dem die Miete eine zusätzliche Rente darstellt, ist sicherlich eine interessante Anlage.

Kreditzinsen niedrig

Derzeit sind tatsächlich die Kreditzinsen für den Kauf einer Eigentumswohnung sehr niedrige, doch dies ist bei dem Kauf einer Eigentumswohnung längst nicht alles, denn bei dem Kauf einer Eigentumswohnung ist neben dem Preis vor allem wichtig wo die Wohnung liegt und ob der Kaufpreis des Objekts so stimmt und ob beispielsweise bei Mietgarantien, die Miete überhaupt realistisch angesetzt ist.

Vorsicht beim Kauf

Vielleicht erinnern sich nicht mehr so viele an die Zeit als etliche Immobilienkäufer in den finanziellen Ruin getrieben worden sind, weil Ihnen Eigentumswohnungen schön geredet wurden, vor allem dass sie kein eigenes Geld dafür brauchen. Damals sind nach einiger Zeit in vielen Fällen die Mietgarantien geplatzt, weil die viel zu hoch angesetzt waren. Dafür wurden einfach bei den betreffenden GmbH s Insolvenz angemeldet.

Kriterien vor dem Kauf prüfen

Was muss man denn besonders beachten? Früher sagte man dass man eine Eigentumswohnung als Kapitalanlage nur dann kaufen sollte, wenn man in diese auch selber einziehen würde. Beim Immobilienkauf ist die Lage des Objekts ein sehr wichtiger Punkt. Eine gute Lage hat man dann, wenn diese auch konstant auf dem Wohnungsmarkt nachgefragt wird. Bei der Besichtigung der Wohnung sollten gute Verkehrsanbindungen bestehen und dass es in der Nähe gute Einkaufsmöglichkeiten gibt sowie Kindergarten und Schule sich in der Nähe befinden.

Nebenkosten nachfragen

Der Kaufpreis muss mit den ortsüblichen Preise übereinstimmen, aufpassen sollte man bei Bauträger, die an Vertriebe hohe Provision für die Vermittlung von Käufern bezahlen. Beim Mietpreis für die Wohnung kann man einfach sich den örtlichen Mietspiegel besorgen und vergleichen mit dem was für die Wohnung angesetzt wurde.
Bei Bestandswohnung, die schon einige Jahre alt sind auch unbedingt nach den Nebenkosten fragen, da diese teilweise doch recht hoch sind und dadurch hat man nicht selten Schwierigkeiten diese Wohnungen gut zu vermieten.


Ohne Miete überleben können

Es gab noch eine Regel früher die sich auch heute noch anwenden lässt, eine Kapitalanlage als Eigentumswohnung sollte nur dann gekauft werden, wenn man dazu in der Lage ist auch ohne die monatliche Miete auszukommen. In den 80 er Jahren wurde viele ETW als Kapitalanlage an Menschen verkauft, die relativ wenig verdient haben und die durch einen Leerstand der Wohnung sofort in finanzielle Nöten gekommen sind.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...