Kapitalauszahlung Lebensversicherung – Beteiligung nachfordern

Seit dem Jahr 2008 steht dem Versicherungsnehmer eine 50 prozentige Beteiligung an den stillen Reserven zu bei einer Kapitalauszahlung einer Lebensversicherung.

Anzeige / Inserat

Beim Ablauf einer Lebens- oder Rentenversicherung hat der Versicherungsnehmer ein Recht auf eine Beteiligung an den stillen Reserven. Die Lebensversicherung gibt es fast in jedem deutschen Haushalt und viele haben diese Anlage als zusätzlichen Vorsorge zu ihrer Rente vor Jahren abgeschlossen, doch der Ablauf der Lebensversicherung bringt oft weniger als man früher erzählt bekommen hat. Die Überschüsse sind in der letzten Zeit immer weiter nach unten gegangen und die Auszahlung ist enttäuschend, doch seit dem Jahr 2008 kann es eventuell einen Nachschlag für den Versicherungsnehmer geben.

Beteiligung an stillen Reserven nach Ablauf der LV oder RV

Seit dem Jahr 2008 hat der Versicherungsnehmer ein Anrecht auf eine 50 prozentige Beteiligung an den Bewertungsreserven, die der Versicherer auch mit den Beiträgen des Versicherungsnehmers gebildet hat. Diese stillen Reserven werden im Geschäftsbericht der Versicherungsgesellschaft ausgewiesen und wenn der Kunde nichts davon ausbezahlt bekommt, sollte er die schriftlich vom Versicherer verlangen.

Kein Geld aus den stillen Reserven?

Bezahlt die Versicherung dem Versicherungsnehmer kein Geld aus den stillen Reserven trotz Aufforderung nicht aus, kann dieser sich beim Ombudsmann beschweren. Den Ombudsmann erreicht man hier.


Ombudsmann

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...