Kampf um Versicherungsbestand in Crailsheim

Vier Versicherungsvermittler verlassen die Allianz und nun ist ein Kampf um den Versicherungsbestand in Crailsheim entbrannt.

Anzeige / Inserat

Eigentlich ein normaler Vorgang was da in Crailsheim in letzter Zeit geschehen ist. Vier Versicherungsvermittler der Allianz haben sich selbständig gemacht als Maklerfirma V-Konzept.
Da die vier ehemaligen Allianz Mitarbeiter auch einen Versicherungsbestand hatten, ist die Allianz nun besorgt dass zu viele Kunden dem Versicherungsriesen die Verträge kündigen. Wie die FTD in einem Artikel schreibt wird inzwischen in Crailsheim heftig um die Kunden gekämpft, dabei geht es um rund 3 Millionen Bestand.

Ehemaligen Mitarbeiter der Allianz

Innerhalb kurzer Zeit haben wohl die vier ehemaligen Mitarbeiter der Allianz jede Menge Kunden für sich gewinnen können. Allerdings hat die Allianz Strafanzeige gegen die vier erstattet, weil der Verdacht des Verrats von Geschäftsgeheimnissen bestehen soll laut Allianz. Vor kurzem hat die Staatsanwaltschaft deshalb auch die Geschäftsräume der Jungmakler durchsucht. Da Makler für ihre Kunden kündigen beim Versicherer aussprechen können, kommen bei der Allianz Kündigungen von V-Konzept an, die aber wohl einfach nicht akzeptiert werden von der Allianz. Den genauen Sachverhalt mit der Zurückweisung von Kündigungen bitte auf der oben genannten Seite der Financial Times nachlesen. Die Jungunternehmer haben sich anscheinend nun auch dazu entschlossen gegen die Allianz wegen unlauteren Wettbewerbs zu klagen auch auf Unterlassung und Schadenersatz. Der Streitwert soll bei 100.000 Euro liegen.

Vermittler kennt seine Kunden

Eigentlich ist das ganze ein Kindergarten, denn es ist ganz normal dass Vertreter die von einer Versicherung weggehen auch ehemalige Kunden so zu sagen mitnehmen. Dabei ist es natürlich offiziell verboten Kundenlisten mitzunehmen aber irgendwie kennt der Vermittler auch seine Kunden. Da die neue Firma nun Makler ist haben sie natürlich die Möglichkeit den Kunden aus sehr vielen verschiedenen Versicherern das beste anzubieten und können so wohl fast jedes Angebot der Allianz schlagen. Und so dürfte es nicht schwer sein die Kunden zu überzeugen zu wechseln. Wenn Versicherungsvermittler auf eigenen Wunsch das Unternehmen verlassen verlieren sie alle ihre Ansprüche und bekommen so keinen Ausgleichsanspruch. Da sollten sich die Versicherer nicht wundern wenn dann solches wie oben beschrieben geschieht. Bei einem Bestand von 3 Millionen sind das so über den Daumen 300.000 Euro im Jahr was die vier dadurch als relativ feste Einnahmen verloren haben.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...