Jagdhaftpflichtversicherung

Definition:  Jagdhaftpflichtversicherung: Sie ist Pflicht für alle, die den Finger am Abzug haben.

Anzeige / Inserat

Wie die KFZ-Haftpflichtversicherung ist die Jagdhaftpflichtversicherung eine Pflichtversicherung. Das heißt, wer den Finger am Abzug hat, ist gesetzlich verpflichtet eine solche Versicherung abzuschließen. Dabei ist es vollkommen egal, ob es sich beim Schützen um einen Berufsjäger, einen Hobbyjäger oder einen Jäger, der sich nur einmal z. B. mit einem Tagesjagdschein auf die Pirsch macht, handelt. Durch die Jagdhaftpflichtversicherung sind alle Schäden versichert, die im Rahmen der Jagd entstehen können. Dabei geht es nicht ausschließlich um die verwendeten Waffen, sondern auch um die Hunde, die an der Jagd beteiligt sind.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...