Investment in Zweitmarkt Policen – gebrauchte Lebensversicherungen

Investment in Zweitmarkt Policen ist eine interessante Geldanlage, da gebrauchte Lebensversicherungen auch hohe Sicherheit bietet, sollte Kapitalanleger sich näher mit dieser Anlage befassen.

Anzeige / Inserat

Aktuell ist es sehr schwer annehmbare Renditen für sein Geld zu erzielen, deshalb sind neue Geldanlagen für viele interessant. Der Zweitmarkt für Lebensversicherungen bzw. Policendirekt bietet gebrauchte Lebensversicherungen auch dem Privatanleger an und das Investment in Zweitmarkt Policen ist neben der Sicherheit auch wegen der Rendite sehr interessant.

Hohe Sicherheitsstandards

Bei den Policen handelt es sich ausschließlich um klassische Kapitallebens- und Rentenversicherungen aus Deutschland und Österreich, damit profitieren Anleger von den hohen Sicherheitsstandards der Lebensversicherer. Die Versicherungsgesellschaften sind gesetzlich zu einer konservativen Anlagepolitik verpflichtet und werden dabei auch von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) kontrolliert. Selbst bei einer Insolvenz des Versicherers sind die Kapitalanlagen der Versicherten als Sondervermögen geschützt. Als weiteres Sicherheitspolster haftet die gesetzlich vorgeschriebene Auffanggesellschaft Protector für alle garantierten Ansprüche der Versicherungsnehmer


Rendite von gebrauchten Lebensversicherungen

Die Rendite einer Lebensversicherung setzt sich zusammen aus dem Garantiezins und der jährlich deklarierten Überschüsse. Der Garantiezins liegt aktuell bei 2,25 Prozent und sinkt ab dem nächsten Jahr sogar auf 1,75 Prozent. Die gebrauchten Lebensversicherungen haben teilweise noch einen Garantiezins von 4 Prozent. Aus der Historie weiß man das die deutschen Lebensversicherer im Durchschnitt auf ihre Kapitalanlagen eine Nettorendite erzielen, die deutlich über den langfristigen Kapitalmarktzinsen liegt. Mit gebrauchten Lebensversicherungen ist es möglich eine Rendite von bis zu 7 Prozent zu erzielen und das ist selbst mit 5 oder 6 Prozent Rendite eine gute und recht sichere Geldanlage.


Kein Vergleich mit neuen Lebensversicherungen

Neu abgeschlossene Lebens- und Rentenversicherungen haben einen erheblichen Nachteil, da die Beiträge die in den ersten Jahren bezahlt werden, verwendet werden um die Abschlussprovision und die Verwaltungskosten zu decken. Eine Renten- oder Lebensversicherung startet im Prinzip im Minus und braucht lange Zeit bis sie ins Plus kommt. Bei den Zweitmarkt Policen ist das alles schon Geschichte, denn inzwischen sind die Abschlusskosten schon getilgt und die Police in der Gewinnzone. Zudem gibt es bei der Lebensversicherung zum Laufzeitende einen Schlussüberschussanteil, der zusammen mit der gesetzlich vorgeschriebenen Beteiligung an den stillen Reserven, die Rendite ansteigen lässt. Unten gibt es eine Anleitung um sich ein Angebot (kostenlos) einzuholen.

Hier eine Übersicht über vorhandene Policen:

Übersicht vorhandener Lebensversicherungen

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...