Immobilien steuerliche Auswirkung bei Vermietung

Immobilien steuerliche Auswirkung bei Vermietung

Anzeige / Inserat

Wer eine Immobilie kauft oder vererbt bekommt und diese dann vermietet, der kann mit der Vermietung verbundene Kosten steuerlich geltend machen. Dieser steuerliche Vorteil liegt daran, dass Ausgaben für die Vermietung in aller Regel damit verbunden sind zukünftig Einnahmen zu erzielen. Der Eigentümer einer vermieteten Immobilie darf in der Regel die laufenden Kosten bei Objekten die vermietet sind, komplett von der Steuer als Werbungskosten absetzen.

Werbungskosten

Unter anderem gehören zu den Werbungskosten die Kosten der Finanzierung sowie die Schuldzinsen, die Grundsteuer und Betriebskosten und die Abschreibungen gehören ebenso zu den Werbungskosten wie noch einiges andere. Der komplette Abzug der Werbungskosten ist aber nur bei komplett vermieteten Immobilien möglich. Werden Immobilien gemischt genutzt, müssen die Kosten voneinander getrennt werden und zugeordnet werden.

Nutzungswechsel von Eigennutzung zur Vermietung

Wer vorhat seine selbstgennutzte Immobilie zu vermieten, der sollte notwendige Ausgaben für die Immobilie erst nach der Vermietung machen, denn werden die Ausgaben schon dann getätigt wenn der Eigentümer noch selber die Immobilie nutzt, dann hat der Bundesfinanzhof klargestellt dass Aufwendungen, die noch während der Eigennutzung der Immobilie gemacht werden, sich nicht steuermindernd auswirken.

Fachlicher Rat ist wichtig

Da unser Steuerrecht immer noch recht kompliziert ist, sollte auf die Einbeziehung eines Steuerfachmanns nicht verzichtet werden. Es gibt viele steuermindernden Kosten für Immobilienbesitzer, die für Laien nur schwer z überblicken sind, deshalb macht es wirklich Sinn sich an einen Steuerexperten zu wenden.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...