Immobilien

Definition:  Immobilien sind Güter, die unbeweglich sind.

Anzeige / Inserat

Die meisten von uns, stehen ihnen misstrauisch gegenüber: den Immobilienhändlern. Sie kaufen, verkaufen oder vermieten Wohn- und Geschäftsgebäude oder -räume im Auftrag der Immobilieneigentümer. Aber das Wort Immobilien taucht auch im Anlagewesen auf. Hier wie dort bezeichnet der Begriff das gleiche: Immobilien sind Grundstücke, Wohnungen oder Gebäude. Sie sind nicht beweglich (mobil für lateinisch beweglich).

Mobilien Im Gegensatz dazu stehen die so genannten Mobilien. Hier ist der Name Programm: Damit sind Wertgegenstände gemeint, die beweglich sind. Das können z. B. Maschinen und Apparate sein, aber auch Fahrzeuge.


Zurück zum Versicherungslexikon.

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...