Ich will meine Lebensversicherung kündigen und wie bekomme ich das meiste Geld

Update Juli 2012: Grundsätzlich ist die Kündigung einer Lebensversicherung und auch der Verkauf mit großen Verlusten für den Versicherungsnehmer verbunden. Wenn möglich sollte beides vermieden werden, doch wenn das Geld dringend benötigt wird, dann muss man Kündigung und Verkauf der Police vergleichen. Unter Umständen lohnt sich der Verkauf auch nur in steuerlicher Hinsicht.

Anzeige / Inserat

Inzwischen gibt es in Deutschland einen florierenden Handel mit gebrauchten Lebensversicherungen, allerdings ist der noch von zu wenigen Versicherungsnehmern überhaupt bekannt. Dabei würden sicher einige Versicherungsnehmer davon profitieren, wenn Sie ihre Lebensversicherung an die Aufkäufer verkaufen anstatt einfach nur zu kündigen. Der Verkauf einer Police kann auch steuerlich hochinteressant sein.

Jede 2. Lebensversicherung wird gekündigt

In Deutschland wird so etwa jede 2. Lebensversicherung vor Ablauf gekündigt. Dabei bekommen viele der Kunden oft nicht mal das zurück was sie über die ganzen Jahre einbezahlt haben, da in den ersten Jahren bei Lebensversicherungen wenig angespart wird. Zu Beginn der Lebensversicherung wird über einen bestimmten Zeitraum die Police mit den anfallenden Kosten (Provision) belastet, im Prinzip startet eine Lebensversicherung im Minus und es dauert extrem lange bis die Police zumindest die eingezahlten Beiträge als Rückkaufswert ausweist.

Rückkaufswert und die Restlaufzeit sind entscheidende Faktoren

Alle Versicherungspolicen die noch vor 2005 abgeschlossen wurden, sind bei Ablauf einkommensteuerfrei. Dieser steuerliche Vorteil ist seit dem 1. Januar 2005 weg. Die älteren Lebensversicherungspolicen haben teilweise noch einen sehr hohen Garantiezins. Aktuell (Jahr 2012) verzinsen die Versicherer noch im Durchschnitt mit 3,9 Prozent Lebensversicherungen. Alte Policen haben teilweise noch einen Garantiezins von 4 Prozent, also höher als die Gesamtverzinsung derzeit. Und so lässt sich auch erklären, dass es den Lebensversicherer sicher nicht ganz ungelegen kommt, wird eine Police storniert. Für die Lebensversicherer allemal besser als dass die Police aufgekauft wird und bis Ende durchläuft. Und gerade der Steuervorteil kann enorm viel ausmachen.

Steuerliche Betrachtung – Verkauf und Kündigung der Lebensversicherung

Der Verkauf einer Lebensversicherung war noch bis Ende des Jahres 2008 komplett steuerfrei. Seit dem Jahr 2009 greift die Abgeltungssteuer nicht nur bei Kündigung sondern auch bei dem Verkauf der Lebensversicherung, wenn die zurückgelegte Laufzeit unter 12 Jahren liegt oder die versicherte Person noch keine 62 Jahre alt ist. Sind allerdings beide Voraussetzungen erfüllt, dann werden bei einer Kündigung nur die Erträge nach dem Halbeinkünfteverfahren besteuert und bei einem Verkauf fällt die Abgeltungssteuer an.

Urteil des niedersächsischen Finanzgerichtes AZ.: 12 K 10521/05:
Wer eine normale oder auch fondsgebundene Kapitallebensversicherung vor Ablauf kündigt, muss auch dann die Zinsen versteuern, die auf den Sparanteil angefallen sind, wenn die Versicherung weniger auszahlt als man über die gesamte Zeit einbezahlt hat. Dabei sind auch die Gründe für die Kündigung unwesentlich. In den Angeboten wird der steuerliche Vorteil beim Verkauf dargestellt, deshalb auf alle Fälle sich ein Angebot zum Verkauf der Police machen lassen.

Nur seriöse Anbieter

Bei dem Verkauf einer Lebensversicherung geht es um teilweise sehr hohe Rückkaufswerte, deshalb sollte auch bei extrem guten Angeboten, wie beispielsweise die Verdoppelung des Rückkaufswertes, die Alarmglocken angehen. Dabei wird zu Beginn erst mal nur ein Teil ausbezahlt, ob man den anderen Teil dann noch bekommt, steht in den Sternen. Es werden dann Ratenzahlungen in Aussicht gestellt, nur wenn es die betreffende Firma nicht mehr gibt, kann diese auch nicht mehr ausbezahlen. Die Police sollte nur dann verkauft werden, wenn auch die gesamte Summe zur Auszahlung kommt. Wer unsicher ist, der kann auch beim Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen (BVZL) nachprüfen ob das Unternehmen Mitglied dort ist, denn diese Unternehmen sind vertrauenswürdig.

Gut, ich will nun verkaufen, aber wie..

Das unten stehende Formular anklicken und ausdrucken. Dann bitte alles genau durchlesen und danach in Ruhe das Formular ausfüllen und dann per Fax an Policendirekt (Mitglied im BVZL) schicken. (Faxnummer steht auf dem Formular). Die Angebote von Policendirekt sind kostenlos.

[youtube]http://youtu.be/PEOMuFETk44[/youtube]

Anzeige / Inserat

Ihre Gedanken...